Image Alt
 • beauty  • ALLES NUR PILLEPALLE?

ALLES NUR PILLEPALLE?

WARUM ICH DIE PILLE ABSETZTE

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker – oder lesen Sie diesen Beitrag:

Oft wirft man uns Bloggern vor, wir würden nur über Banalitäten schreiben. Fashion, Food, Travel, Lifestyle. Und dabei die wirklich wichtigen Dinge im Leben außer Acht lassen.
Abgesehen davon, dass Fashion und auch Food (Ich meine hallo!? Essen ist lebensnotwendig!) durchaus auch wichtige Themen sind ?! Wer mich kennt und mir schon länger folgt, der weiß, dass dem überhaupt nicht so ist. Oft genug beschäftige ich mich mit auch mit ernsthafteren Themen. Viele von euch stellen mir beispielsweise täglich Fragen dazu, wieso ICH nicht mehr mit der Pille verhüte und genau darum, soll es in diesem Beitrag gehen.

 

 Seit ich 13 Jahre alt war, habe ich die Pille genommen. Grund hierfür waren meine extrem starken Regelschmerzen. Selbst in Zeiten, in denen ich mir die Pille nicht leisten konnte und daher ein oder zwei Wochen lang auf sie verzichten musste, hatte ich sieben Tage lang schlimme Schmerzen. Daher dachte ich immer, dass es ohne Pille einfach nicht geht. Ich dachte, dass ich mein Leben lang die Pille nehmen muss und habe das vorerst auch nicht mehr hinterfragt.

 

 Während der Pubertät habe ich dann gemerkt, dass ich starke Stimmungsschwankungen habe. Vor vier Jahren begannen zudem meine Panikattacken, gegen die ich jahrelang angekämpft habe & manchmal sogar noch ankämpfen muss (hier findet ihr meinen etwas älteren Blogbeitrag dazu). Ich reagierte extrem auf Stress und war sehr emotional. Außerdem war ich super müde, träge und schläfrig. Ich hätte zwei Mittagsschläfchen halten können und wäre dennoch abends um zehn Uhr wieder müde gewesen. Kurzum: Mir fehlte total die Energie!

 

 Ich habe alles probiert, das zu ändern – ohne Erfolg. Mit 18 habe ich den Nuvaring getestet, weil ich dachte, dieser würde nur punktuell wirken. Dem war jedoch leider nicht so. Tatsächlich wirkt dieser hormonell nicht anders als die Pille und so war ich einem Irrglauben aufgesessen und wechselte bald wieder zur Pille. Diese brachte jedoch die bereits beschriebenen Nebenwirkungen weiter mit sich.

 

 Nebenwirkungen, die ich vor sieben Monaten dann nicht länger akzeptieren wollte. Also entschloss ich mich dazu, die Pille endgültig abzusetzen. Denn meine Vermutung war, dass all die negativen Schwingungen in meinem Leben mit den Hormonen der Pille zusammenhängen mussten. Und ich sollte Recht behalten! Und ja sicher Mädels, die Pille hatte auch so ihre Vorteile – das möchte ich nicht verleugnen – keine Schmerzen und zudem ein schönes Hautbild – was ein Traum, nicht? Doch die negativen Auswirkungen überwiegen in meinen Augen…

 

 

Processed with VSCO with c7 preset

 

 

Als ich die Pille abgesetzt habe, erwartete ich gleich am ersten Tag die große Erleuchtung. Das Warten auf Besserung war fast so schlimm wie das Warten auf die heissbegehrte Pizzalieferung. Doch zwei Monate lang spürte ich überhaupt keine Veränderung. Dann ‚endlich‘ passierte was.  Aber irgendwie nichts Gutes .. meine Haut wurde extrem fettig. Man könnte sagen, es triefte mir von der Stirn. Vorsicht, nicht heiß, nur fettig! Ich habe immer geglänzt wie eine Speckschwarte. Nach drei Monaten wurde meine Haut dann wirklich katastrophal. Den Zustand meiner Haut würde ich sogar als Akne-ähnlich bezeichnen. Ich war kurz davor, die Pille wieder zu nehmen. Doch ich bin stark geblieben, habe die verschiedensten Dinge wie zum Beispiel Needeling ausprobiert und bin auf Produkte für sensible Haut umstiegen (hierzu wird ein eigener Blogbeitrag folgen). Beides hat mir sehr geholfen. Meine Haut hat sich mittlerweile auch selbst reguliert und ist heute nach sieben Monaten ohne Hormone in einem akzeptablen Zustand, von ein paar Pickeln abgesehen. Aber hey, diejenige ohne Pickel werfe den ersten Stein…

 

 Meine Angst beim Absetzen galt allerdings nicht irgendwelchen Äußerlichkeiten, sondern vor allem den Regelschmerzen – leider zurecht. Ich konnte mich tatsächlich anfangs kaum bewegen und war komplett außer Gefecht gesetzt. Was mir hier geholfen hat, waren Wärmepflaster, die ich wirklich nur empfehlen kann und außerdem Buskopan und teilweise auch Schmerztabletten. Es war & ist wirklich ein harter Kampf. Männer können sich das nicht vorstellen, aber Mädels, ich denke die meisten von euch wissen, was ich meine. Was ich mittlerweile sagen kann: Es wird besser. Sieben Monate nach Absetzen der Pille ist es tatsächlich mit jedem Mal weniger schlimm. Die Schmerzen habe ich meistens nur noch zwei Tage, anstelle des gesamten Zeitraums. Es geht also bergauf! Trotzdem beobachte ich momentan meine Periode, um sicher zugehen, dass ich Endometriose ausschließen kann, da die Intensität der Schmerzen anhält. Einen geregelten Zyklus hatte ich übrigens glücklicherweise von Anfang an.

 

 Ein weiterer Schockmoment war, als ich das erste Mal Haarausfall bei mir bemerkte. Ich hatte teilweise das Gefühl eine dritte Katze aus dem Abfluss gerettet zu haben. Doch keine Panik, auch das hat sich mittlerweile komplett gelegt, was ich unter anderem Quickcap verdanke. Der Körper benötigte einfach seine Zeit, bis die Hormone aus dem Körper heraus sind und er sich umgestellt hat. Da hilft nur Geduld und durchhalten, denn das ist (fast) alles nur temporär!

 

 Das einzige, was sich tatsächlich dauerhaft verändert hat, ist meine Körbchengröße. Diese ist um zwei (!) Größen geschrumpft. Das ist etwas, was mir zwar nicht wirklich zu schaffen macht, da mein Selbstbewusstsein schließlich nicht von der Größe meiner Oberweite abhängt. Dennoch finde ich es sehr schade, da ich mich vorher so wohl gefühlt habe, wie ich war. Mir passt tatsächlich heute kein einziger BH mehr, der vor sieben Monaten noch passte!

 

 Doch auf der Pro-Seite steht soviel mehr: Meine Müdigkeit, die Panikattacken, meine Emotionalität und auch die Stimmungsschwankungen – all das hat sich extrem gebessert und ist teils sogar komplett verschwunden. Es hatte also definitiv mit der Pille zu tun, daher war es für mich die absolut richtige Entscheidung umzusteigen.

Ich habe ein ganz neues Lebensgefühl, viel mehr Freude und Power für den Alltag. Ich habe das Gefühl meinen Körper nochmal neu kennengelernt zu haben – und ja es ändern sich einige Äußerlichkeiten, aber ich würde es alles gegen meine jetzige Verfassung eintauschen wollen. Und seien wir mal ehrlich: was kann man heute nicht alles ändern lassen, wenn man es wirklich möchte?

 

 Ich muss allerdings noch einmal klarstellen, dass ich hier niemanden dazu ermutigen möchte, nicht mehr zu verhüten! Es geht einzig und allein um hormonelle Verhütung, zu der es meiner Meinung nach gute Alternativen gibt. Ich persönlich habe mich für die wohl einfachste Variante entschieden: Kondome. Denn nein, Verhütung ist nicht nur Frauensache. Lasst euch bloß nicht so einen Quatsch einreden.

 

 Ich predige immer wieder, dass es nicht reicht, gut auszusehen, man muss sich auch gut fühlen. „Happy girls are the prettiest girls“  heißt es nicht umsonst. Und ich kann nur festhalten: Seit ich die Pille abgesetzt habe, fühle ich mich deutlich wohler.

Wichtig für euch zu wissen  ist, dass dieser Betrag einzig und alleine meine persönlichen Erfahrungen mit und ohne Hormone im Leben beschreibt. Das kann sich natürlich bei jedem anders auswirken!

__________

Hormone-free contraception – Why I stopped taking the pill

There are different methods of contraception. But which method of contraception suits me?

 

This text aims to share my experiences with everyone who wants to know more about why I started using hormone-free-contraception. The type of contraception that works best for you will depend on you. Speaking for myself, I prefer hormone-free contraception. But it was a long way for me to get to this point. I´ve been taking the oral contraceptive pill, which is usually just called „the pill“, since I was thirteen. It contains artificial versions of female hormones oestrogen and progesterone and these hormones are the reason why I stopped taking the pill seven months ago. This is due to the fact, that I came to the conclusion, that it had a lot of negative side effects on my physical and especially my mental health.

 

While contracepting with the pill, I did not suffer from abdominal pains and cramps at all and my skin looked totally fine. However, I suffered from side effects including mood swings, tiredness, listlelessnes and even panic attacks. This is why I stopped taking the pill and started using condoms. Shortly after quitting, my skin turned into a disaster. I had oily skin and even some form of acne. In addition to that, I suffered from hair loss and heavy cramps.

 

However, I do not regret to quit using the pill, as all these effects were just temporary. Today, about seven months after having stopped, my skin and hair are fine and even the pain during my period got less. There´s just one thing, I mourne: My cupsize! It got two numbers smaller.

 

However, I do feel so much better now, because I don´t have any mood swings or panic attacks anymore. I do not feel tired all day long, which is so much more important, than one or two pimples in my face and those cramps. Please keep in mind, that I do not want to invite anyone, to stop using contraception! I just want to share my personal experience with hormone-free contraception with you, as I´ve gotten asked about it a lot.

COMMENTS
  • Sarah Tatjana

    REPLY

    Liebe Carmushka ❤️

    Danke für diesen tollen Beitrag! Ich selbst hatte aufgrund der Pille 4 Jahre!! lang extremen Haarausfall. Ich habe erst sehr spät gemerkt, dass es aufgrund der Pille ist. Ich habe sie danach abgesetzt und wurde 2 Monate darauf schwanger. Nun hab ich endlich wieder Haare am Kopf und ein kleines Wunder auf dem Schoß hahahah 😂
    Die Hormone richten meiner Meinung nach auch sehr viel Negatives im Körper an und es dauert sehr lange, bis der Körper sich wieder „umstellt“ und eigene Hormone produziert, um das Gleichgewicht wiederherzustellen.
    Ich finde es super, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst.
    Apropos Regelschmerzen.. Ich hatte auch immer EXTREME Schmerzen und musste auch Schmerzmittel nehmen, seit der Schwangerschaft habe ich kaum Schmerzen mehr. Vielleicht ist das bei dir auch irgendwann das „Wundermittel“ 🙂

    Schönen Abend Liebes und bleib so herrlich ehrlich und authentisch, wie du es bist ❤️

    März 12, 2018
  • Jasmin

    REPLY

    Hallo Carmen ,
    Ich möchte dir gerne danken, du hast mir den letzten Schubs gegeben und mit der hormonellen Verhütung aufzuhören. Komischerweise hatte ich viele Sachen die dir danach „passiert“ sind wärend der Verhütung😅 Haarausfall, kleine Brüste, schlechte Haut.
    Ich habe Jahre lang den nuvaring benutzt weil ich schon früh mit der Pille aufgehört habe. Ohne den ganzen Kram geht es mir viiiel besser, wenn du möchtest gebe ich dir ein bisschen Brust ab meine sind nach dem absetzten 2 Cups größer geworden😅
    Hoffentlich lesen viele deinen Beitrag, ich wünschte ich hätte damals mehr darüber nachgedacht erst ein schlimmer Vorfall in meinem Freundeskreis hat mir Die Augen über die Pille geöffnet.
    Danke, danke, danke ❤️❤️❤️
    So Schluss jetzt ist sowie schon so viel.
    😘

    März 12, 2018
      • Jasmin

        REPLY

        Ja ich habe eine Freundin verloren weil sie durch die Pille eine trombose bekommen hat. Mal liest ja immer von Nebenwirkung hin oder her aber das es wirklich junge Frauen gibt die richtig krank werden oder sogar Sterben wird tot geschwiegen. Deswegen bin ich dir so dankbar das du über dieses Thema redest und zeigst das nicht alles nur schöne Haut ist ❤️

        März 12, 2018
  • Tamara

    REPLY

    Da deine Homepage neues Leben benötigt und mit Liebe gefüllt werden muss, versuche ich Teil daran zu haben. Ich habe mich vorher noch gar nicht zu dem Thema Pille geäußert, allerdings habe ich ebenfalls meine Erfahrungen gemacht. Erstmal mein Respekt das du Monat für Monat die Schmerzen erträgt, die die Endometriose mit sich bringt. Ich habe mich noch nicht untersuchen lassen, allerdings bin ich mir ziemlich sicher dass ich diese Erkrankung ebenfalls habe. Dank DIR!! weiß ich überhaupt das es diese Krankheit gibt. Bei mir waren die Regelschmerzen bereits mit 14 Jahren so enorm stark, das ich mich für die Pille entschieden habe und hatte dann natürlich keine Regelschmerzen mehr. Irgendwann habe ich die Pille abgesetzt da mir bewusst war, dass die hormonelle dröhnung keine dauerhafte Lösung ist und sehr lange kam ich ohne Anti baby Pille zurecht allerdings wurden die Regelschmerzen so enorm stark, dass ich die Mikropille wieder angefangen habe zu nehmen. Ich weiß wirklich nicht wie man die Periode sonst überstehen soll. Naja jedenfalls ist in den nächsten Monaten ein Termin beim Frauenarzt geplant und dann schauen wie es weiter geht. Nun zu deiner Homepage… Ich finde deine Homepage vom her Design wirklich wunderschön und all die Themen die du ansprichst wirklich interessant und inspirierend. Ich schaue mir seit über einem halben Jahr deine Storys an und suchte sie mittlerweile mehr als irgendeine Serie. Ich liebe einfach deine Art und deine Herzlichkeit, sowas findet man leider nicht an jeder Straßenecke. Ganz viel Liebe an dich!!! <3

    März 12, 2018
  • Liebe Carmen,

    Da dieser Beitrag mein Leben wirklich ein stückweit verändert hat, möchte ich nun auf deinem neuen Blog noch einmal ein Kommentar hinterlassen!
    Schon beim Überfliegen des Beitrags ist mir damals aufgefallen, wie sehr ich mich mit deiner Situation identifizieren konnte. Mit 13 habe ich angefangen die Pille zu nehmen und mir nie Gedanken darüber gemacht, was dieses kleine Ding in meinem Körper eigentlich anstellt. Mit 20 habe ich mich dann dank wöchentlichen Panikattacken und Depressionsanfällen beim Psychiater wiedergefunden…. und heute mit 21, nachdem ich die Pille nun über ein halbes Jahr nicht mehr nehme, kann ich wirklich nur DANKE sagen! Ich bin wie ausgewechselt, die letzte Panikattacke ist 8 Monate her und ich merke jeden Tag an Kleinigkeiten wie viel besser es mir geht, seit ich keine Hormone mehr zu mir nehme. Ich konnte seit dem sogar noch 2 Freundinnen dazu überzeugen den gleichen Schritt zu gehen und auch die sind überglücklich mit dem Ergebnis!

    Dankeschön für deine Offenheit mit dem Thema, mit dem du anderen Mädels mit den gleichen Problemen Echt weiterhelfen konntest! 💋

    März 12, 2018
  • Lisa

    REPLY

    Die Pille abzusetzen war für mich wirklich die beste Entscheidung! Zwar ist meine Haut sehr schlecht geworden, dennoch geht es mir Psychisch merklich besser und die Kopfschmerzen sind auch fast weg 🌸

    März 12, 2018
  • Helene

    REPLY

    Liebe Carmen,
    da ich es sehr wichtig finde dieses Thema kritisch zu hinterfragen, will ich meinen Kommentar auch noch einmal da lassen. Ich habe die Pille „nur“ 2 1/2 Jahre lang genommen. Aber schon in der kurzen Zeit hat sich so einiges verändert. Ich habe innerhalb von 3 Monaten 10 Kilo zugenommen. Krankhafte Heißhunger Attacken, Wassereinlagerungen usw. Zudem kamen die extremen Stimmungsschwankungen, Antriebslosigkeit, Kopfschmerzen und depressionsartige Phasen. Das einzige was besser geworden ist, war mein Hautbild und meine Tage wurden weniger und schmerzfrei. Trotzdem wollte ich das nicht gegen meine Lebensfreude eintauschen und habe die Pille ausgeschlichen(heute ist der letzte Tag an dem ich eine Viertel Pille nehme.) Ausschleichen bedeutet, dass man seine Pille viertelt und dann 2 Monate eine 3/4, 2 Monate 1/2 und 2 Monate 1/4 Pille nimmt. So soll der Körper lernen langsam ohne die Hormone zu leben und bis jetzt (3 mal Holz) klappt es ganz gut. Das ganze wurde mir nicht vom Arzt empfohlen, ich habe das durch eigene Recherche gefunden und für MICH ist es das Richtige.
    Ich finde es unmöglich das ganz viele junge Mädels nach 5 Minuten beim Frauenarzt so ein Rezept in der Hand halten ohne wirklich zu wissen, was sie dort täglich nehmen. Aber ich bin optimistisch und glaube, dass der Pillentrend so langsam kippt.
    Auch für die Männer, die sich ja sonst meist aus diesem Thema ausklinken, könnte das ganz spannend sein. Denn durch die hohe Anzahl an Frauen, die die Pille nehmen, ist das Leitungswasser voll mit den weiblichen Hormonen…

    Danke Carmen, dass du keine dieser Scheinwelt Influencerinnen bist, sondern wie eine beste Freundin, die uns an all ihren Erfahrungen und Erkenntnissen teilhaben lässt. Danke, dass du so ehrlich, authentisch und bodenständig bist und uns auch mal den ein oder anderen Gustav zeigst!
    Ich hab dich lieb! <3

    März 12, 2018
  • Madame_d_coast

    REPLY

    Hey Carmen, erstmal danke nochmal für diesen tollen Beitrag. Es hilft wirklich sehr mal die Erfahrungen anderer mit zu bekommen, zu sehen das man kein Einzelfall ist und es ist schön Lösungen abwegen zu können. 💓😊

    In erster Linie muss ich sagen gehts mir ähnlich wie dir, ich war emotional so aus dem Häuschen …es ist alles über meinem Kopf zusammengebrochen. Ich hab sogar meine Beziehung gefährdet durch meine Launen.

    Dann mit absetzen wurde es nun viel besser klar sind die Tage nun erstmal richtig unregelmäßig (ich habe plötzlich einen 35 Tage zyklus) aber für die Seele tut es schonmal gut, ich merke den Unterschied einfach.
    Das einzige was du auch schon sagtest ist der erschreckende Moment wo man plötzlich seine Brüste verliert.🙇
    Dafür gibt es ja aber auch eine logische Erklärung denn die Pille gaukelt dem Körper ja eine Schwangerschaft vor solange bis zur Abbruchblutung (mit Pille hat man keine herkömmlichen Tage) in dieser Abbruchblutung denkt der Körper du verlierst dein Kind und wenn danach nicht weiter die Pille genommen wird (also eine erneute Schwangerschaft vorgespielt) nimmt die Brust ab.

    Schade Schokolade aber so betrachtet kann die Pille auch nicht gesund sein, denn so ein Schwangerschafts hin und her kann den Körper doch nur stressen.

    Ergänzend zu deinen Erfahrungen kann ich also auch nur sagen informiert euch gut 💓 .
    Bei meiner ersten Pille ist sogar mein Bein blau angelaufen (Thrombose) und bei der zweiten hatte ich andauernd Zysten.

    Für mich steht nun ein Termin zum einsetzen der Gynefix Kupferkette. Für junge Frauen ist dies die alternative zur herkömmlichen Spirale und komplett hormonfrei. Allerdings macht dies nicht jeder Arzt.

    Ganz Liebe Grüße 💓💓💓

    März 12, 2018
  • Linda

    REPLY

    Erst einmal Hallo,
    Ich habe angefangen mit 14 Jahren die Pille zu nehmen. Damals hatte ich extreme Nebenwirkungen von der Pille (extreme Gewichtszunahme, Pickel & ständige Kopfschmerzen). Mit 16 habe ich die Pille dann wieder abgesetzt, da ich sie dann nicht mehr brauchte. Allerdings habe ich seit 1 1/2 Jahren wieder einen Freund, demnach „musste“ ein Verhütungsmittel wieder her. Anfangs haben wir Kondome verwendet, allerdings ist das kein Verhütungsmittel, das ICH persönlich bevorzuge, also habe ich mich erstmals entschieden wieder die Pille zu nehmen. Das ist bisher auch echt kein Problem-ich habe auch (wieder) eine Körbchengröße dazu erlangt 🙋‍♀️ was ich gar nicht schlecht finde. Trotz alldem möchte ich eigentlich keine Pille mehr nehmen, die mich gefühlt einfach „verändert“. Also habe ich das Gespräch mit meinem Frauenarzt gesucht. Schon vor dem Gespräch habe ich mich umfangreich über andere Verhütungsmittel informiert und für mich kamen eigentlich einige davon in Frage (wie die Kupferspirale oder das Implanon). Ich bin also freudig zu meinem FA gegangen und dann … Er hat mir von ALLEN anderen Verhütungsmitteln abgeraten und dann stand ich wieder da…Mit meinem Pillenrezept 🤷‍♀️
    Die Pille wird mich also noch ein wenig begleiten, bis ich das richtige Verhütungsmittel FÜR MICH persönlich gefunden habe 🤷‍♀️.. vielleicht kommt ja in naher Zukunft schon DAS super Verhütungsmittel auf den Markt – ich hoffe es!
    Liebe Grüße Linda

    März 12, 2018
  • Maja

    REPLY

    Hey Carmen!
    Ich habe vor einem halben Jahr mit der Pille aufgehört und habe sie auch ungefähr 3 Jahre lang genommen. Zu Beginn viel mir auch erst mal garnichts auf und ich hatte auch aufgehört weil ich gerade für ein Jahr im Ausland bin. Und dann kamen die ersten Anzeichen: ich hatte mein Leben lang noch nie Deo benutzt bzw überhaupt besessen weil ich einfach kaum Körpergerüche hatte, doch das hat sich vor ein paar Monaten geändert. Mittlerweile muss ich täglich Deo benutzen, was denke ich, auch normal ist für die meisten, doch für mich war es neu. Generell haben sich meine Gerüche an sämtlichen stellen meines Körpers ziemlich ausgeprägt und verändert, aber durch regelmäßige Körperpflege alles in den Griff zu bekommen. Bezüglich Stimmungsschwankungen geht es mir auch soooo viel besser. Da war ich zeilweise kaum auszuhalten und ich merke einfach wieviel besser ich dadurch jetzt gelaunt bin immer.
    Ich muss sagen, als ich aufgehört habe, hatte ich meine Tage erstmal für 2-3 Monate garnicht, aber da kann man sich auch nicht wirklich darüber beschweren. Zufällig haben Freundinnen von mir zu selben Zeitpunkt auch aufgehört und die hatten sie zum Teil bis zu 4-6 Monate nicht. Da meine Tanze Ärztin ist, hab ich da einfach nachgefragt und sie meinte auch, dass das völlig normal ist und mein Körper sich jetzt erst mal total ändern wird.

    Generell hatte ich auch nie Pickel, und dann auf einmal schon. Also erst mal, besser ernähren und Gesichtsscrub zulegen.
    Meine Haare werden mittlerweile schneller fettig, was jetzt aber auch nicht so schlimm ist, weil es früher bis zu 7 Tage dauerte und mir das eh immer sehr unnormal schien haha..
    Naja dass meine Brüste ein bisschen kleiner sind und ich meine früheren Regelschmerzen wieder habe, das war mir klar, aber irgendwie bin ich einfach so froh wieder „natürlich“ und ohne Hormonüberdosis unterwegs zu sein,: ass mir das alles extrem egal ist.

    Das aller lustigste, bzw interesanteste ist, dass man anscheinend durch das Absetzen der Pille auch das Interesse am Partner verliert. Das habe ich erst vor kurzen erfahren, aber scheint mir auch irgendwie logisch, da man sich ja irgendwie von Grund auf ändert. Ich kann nur dazu sagen, dass ich und noch 2 weitere Freundinnen im september 2017 die Pille abgestzt haben und im Dezember 2017 alle 3 unsere Beziehung beendet haben. Ob es nun daran lag, dass wir alle für ein Jahr im Ausland sind, einfach noch junge 18 Jahre alt oder einfach wegen der Pille, ist mir eigentlich ziemlich egal, denn ich bin happy ich selbst zu sein und auf zusätzliche Hormone verzichten zu können.

    Maja

    März 12, 2018
  • jessica_bdr_

    REPLY

    Ich nehme noch die Pille, aber ich überlege nun auch schon länger, ob ich sie absetzten soll. Danke für euren ganzen Erfahrungen!

    März 13, 2018
  • Hannah

    REPLY

    Mir ging es ähnlich! Nur kam bei mir noch eine Lungenembolie aufgrund der Hormone hinzu. Ich habe mich jz für eine Hormonfreie Verhütung entschieden, die Spirale.

    März 13, 2018
  • Hallo du liebe 🙂 das ist ein toller Beitrag!! Ich habe sie aucj fünf Jahre genommen, dann aus ähnlichen Gründen abgesetzt und sie sechs Jahre nicht mehr genommen, mir ging’s super und auch mein Zyklus war regelmäßig. Dann habe ich all die negativen Seiten der Pille über die Zeit vergessen und sie in meiner neuen Beziehung aus Bequemlichkeit und nicht mehr vertragens der Kondome wieder angefangen. Jetzt sitze ich hier mir ähnlichen Symptomen und fasse mir an den Kopf. Ich werde sie auch wieder absetzen und dein Beitrag hat mich noch mehr darin bestärkt. Es ist schön zu wissen dass man mit sowas nicht alleine ist. Hab einen tollen Tag 🙂

    März 13, 2018
  • Liebe Carmen,
    es ist schön, dass du auf dieses Thema eingehst.
    Es ist ein sooo wichtiges Thema! Ich finde es erschreckend wie die Ärzte heut zu Tage 14 jährigen die Pille verschreiben, als wären es Halsschmerztabletten.
    Ich meine, Hallo? es sind Hormone, die deinen ganzen Körper verändern.
    Und meistens, hat man dann beim Absetzten ganz große Probleme.
    Ich bin froh darüber, dass ich mich rechtzeitig mit dem Thema auseinandergesetzt habe und die Pille nie eingenommen habe, auch wenn es mir meine Ärztin bzgl. der Verhütung, meiner Pickel und meinen Problemen vor der Periode empfiehlt.
    ich möchte aber meinen Körper nicht wegen der Verhütung und ein paar Pickeln „kaputt machen“.
    Ich habe gelernt mit den Schmerzen zu leben und benutze wie du Wärmepflaster und Buscopan.
    und wie du sagst, man kann auch mit Kondomen verhüten.
    Da ich außerdem, so wie du Probleme mit Panikattacken hatte/habe (ganz weg werden sie nie sein), möchte ich meinen Körper nicht noch zusätzlich belasten.

    März 13, 2018
  • Lea

    REPLY

    Hallo liebe Carmen, einen wundervollen neuen Blog hast du da jetzt! 🙂
    Zum Thema Verhütung. Also ich kann das durchaus verstehen mit der Pille. Ich habe viele Freundinnen denen es genauso erging wie dir und die sich dann dagegen entschieden haben. Ich selber nehme sie seit ich 19 bin (also 9 Jahre jetzt) und fühle mich mit der Pille deutlich besser als ohne. Merkwürdig oder? Ich hatte davor genau wie du einen geregelten Zyklus und habe sie nur wegen meiner Schmerzen genommen, da diese so stark waren, dass ich davon immer ohnmächtig geworden bin. In der Schule hieß es dann schon immer total genervt: Lea bleib doch einfach zu Hause, wenn du deine Tage bekommst! 🙈
    Naja jedenfalls find ich es sehr interessant, wie unterschiedlich die Pille bei uns Frauen wirkt. Ich habe mich entschieden, sie bald abzusetzen und es dann mit dem Zykluscomputer zu probieren. Allerdings ist diese Methode nicht für junge Mädels geeignet, da diese nur zu ca. 94% sicher ist und eine mögliche Schwangerschaft, im Vergleich zu anderen Verhütungsmitteln, nicht auszuschließen wäre. Da ich aber nicht mehr die jüngste bin und es bald an der Zeit wäre für Nachwuchs, würde sich diese Methode auch ganz gut eignen… auch, um den Körper von der Pille zu „entgiften“.

    Ganz liebe Grüße an dich und Niclas und macht bitte weiter so! Ihr seid so tolle Menschen! 😘😘😘
    Hab euch lieb!
    Lea

    März 13, 2018
  • Sarah

    REPLY

    Hey Carmen,
    danke für den tollen Beitrag. Ich habe schon länger vor die Pille abzusetzen, und warte jetzt schon sehnsüchtig bis die 2 Wochen vorbei sind und mein Blister endlich leer ist (und ich auch keinen Ersatzblister mehr habe)!
    Deine Erfahrungen mit dem Absetzen der Pille haben wirklich viel in mir ausgelöst und ich habe mich in fast allem wiedergefunden. Von den Stimmungsschwankungen bis hin zu Müdigkeit und vorallem die fast täglichen Kopfschmerzen.. Ich freue mich jetzt wirklich dass es bald vorbei ist und das ist auch dir zu verdanken. Denn zu allererst fällt es einem gar nicht so leicht diesen Entschluss zu fassen. Vorallem weil es mir so schwer fällt eine Alternative zu finden zur hormonfreien Verhütung. Aber was solls, es geht um mich und meinen Körper und deshalb ist jetzt bald Schluss damit und ich sage herzlich willkommen zum Kondom. Denn was muss das muss nunmal 😀
    Also nochmal, vielen Dank liebe Carmen und bleib wie du bist Liebes 🙂 :**
    Sarah

    März 13, 2018
  • Hallo carmen💖
    Erstmal danke für deinen Beitrag denn er hat mir Mut gemacht! Ich habe lange gehadert ob ich die Pille absetzen soll und habe es nun gestern Abend getan. Ich hatte meines Erachtens auf den Wechsel auf eine andere Pille (angeblich gleicher Wirkstoff) vor 6 Wochen Nebenwirkungen wie wassereinlagerungen und insgesamt ging es mir irgendwie schlechter (Müde, extreme Mittagstiefs etc.). Ich werde wohl auf die Kupferkette umsteigen, da ich glaube das es für mich das richtige ist; aber Hauptsache weg von den Hormonen. Mir ist schlecht geworden als ich gesehen hab, was meine Pille für Tonnen an Nebenwirkungen mit sich bringt.
    Daher Danke für deinen Beitrag, er hat mich in dem Wirrwarr der vielen unterschiedlichen Meinungen dazu ermutigt, meine Körper keine Hormone mehr zuzumuten!☝🏼
    Mach weiter so, du bist klasse♥️

    März 14, 2018
  • Rebecca

    REPLY

    Hallo liebe Carmen,

    Ich habe zu 90% die Gleichen „after pille“ Anzeichen wie Du. Sowie positive als auch negative Nebenwirkungen..
    Ich kämpe immer noch mit der Haut, das ist für mich das schlimmste von all den Punkten (natürlich sind Pickel nicht das schlimmste auf der Welt und nicht vergleichbar mit Krankheiten o.Ä., dennoch schlimm für mich persönlich). Ich gehörte immer zu den Frauen, die sich kaum geschminkt haben, da ich es einfach für überflüssig empfand, da meine Haut auch absolut tip top war (mit Pille natürlich). Jetzt 8 1/2 Monate nach der letzten Pille kann ich ungeschminkt schon gar nicht mehr das Haus verlassen (für mein Empfinden). Ich fühle mich ungepflegt und einfach nicht mehr wohl. Ich hoffe so sehr, dass sich mein Körper mal wieder beruhigt und diese Viecher endlich verschwinden. Aktuell beneide ich noch alle jungen Mädels um Ihre Haut… ich gebe die Hoffnung nicht auf, aber es fällt mir von Monat zu Monat immer schwerer. Mal abgesehen von der Haut, geht es mir viel besser ohne Pille. Keine Zwischenblutungen mehr, keine Kopfschmerzen/Migräne, einen relativ regelmäßigen Zyklus, keine Stimmungsschwankungen mehr, eine bessere Libido. Gut die Brust musste auch etwas drunter leiden und wurde noch ein Stück kleiner als sie davor schon war, aber hey. Wenn es mich dann doch irgendwann zu sehr stört, dann gibt es Mittel und Wege. Auf jeden Fall habe ich mir geschworen, wenn ich irgendwann mal ein Mädchen auf die Welt bringen sollte, werde ich alles dafür tun, dass sie niemals eine hormonolle Verhütung bekommt. Das ist echt eine Zumutung wie das von zahlreichen Ärzten gehandhabt wird: „was – du hast Unterleibschmerzen, hier nimm die Pille.“, sowas von unverantwortlich. Danke für Deinen Beitrag und dafür, dass Du so bist wie Du bist und Dich nicht auf social media verstellst, wie so manch anderer (was man so vom Handy aus beurteilen kann). Weiter so! ♥️

    März 16, 2018
  • Sehr interessant! Ich habe die Pille vor 9 Monaten abgesetzt da ich ein Problem in der Gebärmutter und die ganzen Veränderungen wovon du schreibst habe ich auch gemerkt… meine BHs passten nicht mehr, Haarausfall, Akne, etc… was mich richtig nervt ist meine Haut! Ich bekomme ständig Pickeln in allen möglichen Größen, sogar auf dem Rücken wo ich noch nie ein Pickel hatte. Könntest du mir irgend eine Creme oder ein Produkt empfehlen ?
    Ich war auch kurz davor die Pille wieder einzunehmen nur weil meine Haut so schrecklich geworden ist aber ich bin stark geblieben. Ich hoffe nur dass diese schlimme Phase bald vorbei sein wird.

    März 17, 2018
  • Saskia

    REPLY

    Hallo ❤️
    Ich habe auch schon mit 12 angefangen die Pille zu nehmen-auf langzeit,6 Monate ohne Pause-(aufgrund EXTREMER Regelschmerzen) und habe jetzt mit 19 fast 20 beschlossen die Pille abzusetzen. Da mir es aber zu unsicher war nur Kondome zu verwenden ging ich 2 Wochen nach dem absetzen zum Frauenarzt und ließ mich über die Kupferkette beraten. Darüber hab ich dann eine Woche hin und her überlegt, da diese im Muskel in der Gebärmutter verankert wird. (Das hört sich so schmerzhaft an 😦) Dann aber erfuhr ich von einer Freundin das es einen Kupferperlenball gibt. Der wird einfach in die Gebärmutter eingelegt und fertig. Das hörte sich gar nicht so schmerzhaft an. Also beschloss ich 1Monat nach absetzen der Pille den Kupferperlenball einsetzen zu lassen. (5Jahre kann er liegen, 280€, hormonfrei! )
    ABER auf wenn es sich nicht schmerzhaft anhört muss ich leider genau das Gegenteil bestätigen. Der Arzt meinte das viele Frauen dabei an ihre Grenzen gelangen. Der schmerz wäre mit Mittelstarken bis starken Wehen zu vergleichen sagten sie. Mein Kreislauf brach auch für kurze Zeit zusammen und ich war noch den ganzen nächsten Tag ausgenockt.
    Ich persönlich finde aber es hat sich gelohnt. Ich fühle mich sicherer, kein „Pillen vergessen“ mehr. 5 Jahre „Ruhe“. Nur die Regelschmerzen (haben sich aber etwas verbessert) muss ich in Kauf nehmen und durch die Hormonumstellung des Körpers habe ich momentan eine ziemlich unreine Haut im Gesicht.
    Ich persönlich kann es jedoch empfehlen. Es heißt auch das die Schmerzen beim einsetzten nach einer Schwangerschaft weniger wären. Die kommen durch die Dehnung.
    Ganz liebe Grüße ❤️

    April 4, 2018
  • Tina

    REPLY

    Hey Carmen ich finde deinen Beitrag so super und Respekt dass du es geschafft hast 😙😙 ich nehme auch die Pille seit Jahren und bin mir schon seit langem am überlegen dass ich sie absetze. Ich habe aber so mega Angst dass dann doch was passiert,😔 ich weiß nicht was ich machen soll 😔 ich kann es mir im Moment nicht leisten sage ich mal schwanger zu werden klar wenn es passiert passiert es und wäre mega glücklich . Ich habe in letzter Zeit echt mal zurück gedacht und merke auch die ganzen Nebenwirkungen wo ich vorher dachte ach das ist normal., aber ganz ehrlich dass ist nicht mehr normal. Mein Freund tut mir so leid ich habe auf nichts mehr Lust auf wirklich gar nichts mehr und das tut mir ihm gegenüber so leid und macht mich traurig 😔es muss erst mal alles mit meiner Arbeit klappen und das heißt muss dieses Jahr noch aushalten. Aber ob ich das schaffe ist echt schwer .. hast du vlt noch einen Tipp für mich was mich vlt noch etwas stärkt 😘😘 ich bin ja nicht zu dumm zum verhüten vor der Pille habe ich es auch nicht anders gemacht und ist niewas passiert ..

    Hmmm
    Ich würde mich riesig freuen wenn du mir vlt antworten würdest 😘😘😘❤ HDL

    April 13, 2018
  • Dora

    REPLY

    Hallo 😊
    Also ich habe auch 6 Jahre die Pille genommen und dann mit 19 abgesetzt, da ich keine Hormone mehr nehmen wollte. Ich dachte mir, dass meine Lustlosigkeit und meine ständigen Migräneanfälle evtl. davon kommen (ich sollte auch recht behalten mit dieser Vermutung).
    An was ich mich aber leider nicht mehr wirklich erinnern konnte, waren DIESE Regelschmerzen. Ich hatte damals deswegen mit der Pille angefangen und dachte mir „jaja blabla hast halt mit 13 nichts ausgehalten, tja ups wohl doch nicht 🤦🏼‍♀️ Ich muss nun immer sofort eine Schmerztablette einnehmen, wenn ich merke, dass ich die Regel bekomme, sonst wirds fast zum Sterben. Meine Haut wurde auch richtig schlimm, das hält 2 Jahre danach leider immer noch an.
    Trotzdem gebe ich dir in allem recht und fange nicht mehr damit an! Hormonfrei lässt es sich trotzdem viel besser leben (Migräne, Lust, Stimmungsschwankungen…)
    Ganz liebe Grüße 💕

    April 15, 2018
  • Lena

    REPLY

    Hallo Carmen! ☺️
    Ich habe auch vor 2 Jahren die Pille abgesetzt und das ziemlich aus den gleichen Gründen die du genannt hast. Seit dem geht es mir viel besser! Ich weiß nicht, ob ihr schonmal die Kondome von der Marke Einhorn getestet habt, aber ich/wir müssen sagen das es mit großem Abstand die Besten sind die wir jemals verwendet haben 😉 (Billy Boy, Durex… alles lange ausprobiert)

    Ganz liebe Grüße! 💛💛

    Mai 9, 2018
    • Anna

      REPLY

      Die sind die besten, Jaaa! 🦄💜

      Mai 9, 2018
  • Anna

    REPLY

    Liebe Carmen,
    Ich stimme dir in so vielen Dingen zu, ich habe vor 2 Jahren die Pille abgesetzt, und bin anschließend zu einem ganz anderen Menschen geworden: eine junge Frau die sich auch als Frau fühlt, ohne Stimmungsschwankungen, emotionalen Ausbrüchen und Müdigkeit. Verschlechtert hat sich meine Haut und die Schmerzen bei der Periode sind zurück aber die lassen sich mit Buscopan aushalten.
    Weil mein Zyklus so merkwürdig war habe ich angefangen NFP zu machen, das heißt: Natürliche Familien Planung. Man misst jeden Morgen direkt nach dem aufwachen seine Temperatur und überprüft Muttermund und Zerfixschleim. Nach diesen Daten kann man eine Kurve erstellen in der man dann sieht wann der Eisprung gewesen ist. Wenn man dann um den Eisprung herum sicher verhütet ist es quasi ausgeschlossen schwanger zu werden. Und: man lernt soo viel über seinen Körper und wie man auf verschiedene Dinge reagiert.
    Jetzt bin ich wieder in einer Beziehung und wir benutzen auch Einhorn Kondome – die sind einfach die besten!!! 💛
    Ich habe darüber nachgedacht vielleicht eine Spirale einsetzen zu lassen, aber alles mit Hormonen und fremdartigen Dingen in meinen Körper kommt einfach nicht mehr in Frage!
    Stattdessen habe ich jetzt ein Diaphragma, mit dem ich verhüte. Es ist ein Schälchen aus Silikon das man mit einem Gel bestehend aus Milchsäure bestreicht und um den Muttermund legt. Zugegeben, am Anfang ist es ein bisschen schwierig aber eigentlich funktioniert es so wie wenn man ein Tampon benutzt. Nach dem Sex lässt man es dann noch 6 Stunden drin – Mann und Frau spürt es überhaupt nicht. Anschließend herausnehmen, abwaschen und in die Dose zurück… ganz einfach!
    Je mehr man das Diaphragma benutzt desto sicherer wird es und es ist eine gute Ergänzung zu Kondomen. So kommt jeder Mal auf seine Kosten 💛😊

    Alles Liebe, Anna

    Mai 9, 2018
  • Hallo Carmen, da du heute das Thema aufgegriffen hast, möchte ich gerne dazu sagen, dass ich nun knapp 9 Jahre die Hormonspirale in mir trage und super zufrieden damit bin.

    Mehr dazu in meinem Blog:
    http://chillerchinchilla.blogspot.de/

    Mai 9, 2018
  • Gina

    REPLY

    Hey, also ich habe jetzt auch schon eine ganze Weile die Pille abgesetzt, da ich viele Probleme mit der Zeit bekommen habe, die ich aber gar nicht so bemerkt habe während dieser Zeit, bis ich sie dann halt abgesetzt habe. Ich wollte dann auch eine hormonfreie Variante eingesetzt bekommen, aber hab zum Bespiel nicht allzu viel positives über die Kupferspirale gehört, bzw. soll es für junge Erwachsene nicht die ideale Lösung sein. Hab dann halt einen Termin bei einer Frauenärztin gemacht und mich beraten lassen, die hat mir dann den Kupferperlenball empfohlen und denn habe ich jetzt auch schon einige Monate und bin damit wirklich sehr zufrieden. Natürlich ist das Einsetzen etwas unangenehm, aber das geht so schnell, dass man es für die kurze Zeit aushalten kann. Das positive daran war halt auch, dass es nirgendwo befestigt werden muss in der Gebärmutter, wie zum Beispiel die Spirale oder die Kupferkette. Der Ball wird einfach in die Gebärmutter „gedrückt“. Also anfangs ist es ein Faden mit 17 Kupferperlen, aber sobald der aus der Röhre gedrückt wird formt es sich zu einem Ball. Der Verhütungsschutz ist zudem auch vergleichbar mit der Pille. Ich bin auf jeden Fall sehr zufrieden und für Frauen unter 21 Jahren wird er sogar noch von den meisten Krankenkassen übernommen.

    Mai 9, 2018
  • Jasmin

    REPLY

    Hey,
    ich kann dem Beitrag nur zustimmen!🙄
    Ich habe selbst aufgrund von starken Regelschmerzen die Pille genommen.
    Am Anfang war auch alles gut – ich hatte ein sicheres Verhütungsmittel, meine Haut wurde besser, ich hatte kaum noch Schmerzen und wenn dann nur am ersten Tag.
    Aber dann nach ca. 3 Monaten fing es an – ich habe nur geweint, ich wurde extrem schnell wütend, ich hatte Schmerzen im Rücken und ein Ziehen in den Beinen, war total müde & ständig ausgepowert.
    Ich habe mir lange Zeit gedacht, dass es von der Pille kommt, habe sie aber nicht abgesetzt, weil ich Angst vor neuen Regelschmerzen hatte & keine wirkliche Verhütungsalternative hatte.
    Dann habe ich sie endlich abgesetzt und mir geht es einfach viel viel besser! Wie Carmen schon gesagt hat, es ist eine ganz andere Lebensqualität!

    Das sind meine Erfahrungen mit der Pille & auch wenn ihr solche nicht hattet, ich rate euch von der Pille ab – es sind einfach „unnatürliche“ Hormone, welche den ganzen natürlichen Hormonhaushalt durcheinander bringen – auch wenn ihr das körperlich erstmal nicht so merkt!🙁

    Und Carmen hat recht – es ist nicht nur unsere Aufgabe zu verhüten! Vor allem nicht, wenn man so unter der Verhütung (wie hier Pille) leidet und sogar gesundheitliche Einschränkzngen hat! Dazu möchte ich euch ermutigen, die Pille abzusetzen – für eure Gesundheit!❤️

    Mai 9, 2018
  • Sophie🌸

    REPLY

    Die Pille hat mich psychisch Krank gemacht. Ich habe unter massiven Panikattacken, Ängsten und Depressionen gelitten. Das ging soweit dass ich sogar in Behandlung musste! Aber keiner kam auf die Idee, dass das mit der Pille zusammenhängt🤦🏻‍♀️ Seitdem ich sie abgesetzt habe bin ich diesbezüglich ein komplett anderer Mensch und habe nie mehr an Panikattacken und den anderen Symptomen gelitten.
    Hormonelle Verhütung kommt für mich nicht mehr in Frage, da ich auch noch zusätzlich weder Ring noch Spirale vertragen habe.
    Ich möchte meinen Körper nicht dazu zwingen, wenn er mir doch so deutlich sagt, dass hormonelle Verhütung mich krank macht. Deshalb lebe ich nun halt Risikoreicher🙊

    Mai 9, 2018
  • Michelle

    REPLY

    Ich habe damals vor zwei Jahren die Pille abgesetzt, da ich schrecklich viele Zysten im Unterleib bekommen habe. ´Nach dem Absetzen der Pille gingen diese ohne Notwendigkeit einer OP von selbst zurück. Leider gingen mir fast alle Haare aus und meine Haut wurde schrecklich. Die Hautprobleme waren nicht so schlimm, aber der Ausfall meiner Haare hat mich in schlimme Depressionen versetzt. Dann habe ich knapp 1 Jahr nach absetzen wieder mit einer leichten Pille angefangen.
    Obwohl es mein Wunsch war von den Hormonen frei zu bleiben, ging es nicht anders. Ich bin immer noch am Überlegen, es nicht nochmal zu wagen. Habe aber sehr Respekt vor den Auswirkungen, hier fehlt mir der Mut das Ganze nochmal durchzumachen

    Mai 15, 2018
  • Caroline

    REPLY

    Hallo liebe Carmen,

    Zunächst einmal wollte ich dir sagen, dass ich dich ganz toll finde und du ein großes Vorbild für mich bist!
    Außerdem hätte ich eine Frage an dich bezüglich Pille absetzen und Verhütung. Ich hoffe, dass ist nicht zu persönlich, ich bin gerade nur auch am Überlegen, die Pille abzusetzen. Meine Frage lautet, möchten du und Niklas bei der Verhütung mit Kondom bleiben oder kommt bei dir vielleicht auch eine Kupferverhütung in Frage? Und wenn nein, warum nicht? Ist dir die Verhütung mit Kondom sicher genug? Ich habe da immer ein wenig bedenken.

    Kannst du bitte auch mal wieder ein Update geben zu der Zeit nach der Pille? Wie du dich fühlst, ob du was merkst, etc.? 🙂

    Ich würde mich freuen, wenn du mir antwortest <3 Ich hab dich sehr lieb, bleib so toll, wie du bist <3

    Mai 19, 2018
  • Lauri

    REPLY

    Hallo liebe Carmen,

    Super Blog 😍
    Ich werde bald auch absetzen 😊
    Könntest du auch noch einen Blog über deine Pflege für deine Haut schreiben? So was du gegen Pickel oder sonstiges unternommen hast? Denn davor hab ich bisschen Sorge, da ich nie eine Problem haut hatte 🙄

    Liebe Grüße
    Lauri ❤

    Mai 21, 2018
  • Liebe Carmen, vielen lieben Dank für diesen Blogpost.
    Ich überlege wirklich schon ewig die Pille abzusetzen…

    .. habe es schon zwei mal für ca. 3 Monate durchgehalten und bin dann leider wieder „rückfällig“ geworden.
    Dein Blogpost ermutigt mich aber es nun noch einmal zu probieren und diesmal hoffentlich auch durchzuziehen.

    Ich bin auch andauernd müde und schlapp und muss mir immer richtig in den Hintern treten und mich zum Sport aufraffen.. nur das hält mich im Moment wach bei den heißen Tagen.

    Ich lass noch ein bisschen Liebe da, mach weiter so.. ♥

    August 9, 2018
  • Lena

    REPLY

    Wow wirklich beeindrucken wie viele Frauen das betrifft. Ich überlege auch schon sehr lange ob ich die Pille absetze.
    Ich denke auch, dass ich diesen Schritt bald wagen werde und hoffe ich spüre auch bald keine Nebenwirkungen mehr.
    Liebe Grüße Lena von http://allaboutlifeblog.de/

    August 13, 2018
  • Ich bin so froh das es bei mir nicht so weit gekommen ist, aber auch ich musste durch die Hölle…
    Üble Laune Extreme Gewichtszunahme Depressionen und generell nur am heulen oder streiten …
    jetzt habe ich sie fasst ein Jahr wieder abgesetzt und habe leider mein Gewicht nicht verloren … es sind 15 Kilo und schlechte Haus was über geblieben sind und Haare die ausfallen …
    ABER es geht mir so viel besser mit mir selbst und das fühlt richtig an 💕
    An alle die denken es stimmt etwas mit ihnen nicht, das ist falsch die Pille verändert einen ohne das man es merkt
    Lasst alle Hormone weg ihr werdet es nicht bereuen

    August 24, 2018
  • Kim

    REPLY

    Liebe Carmen,
    ich habe die Pille im März 2017 abgesetzt (1 Jahr 7 Monate). Habe auch nur postives dadurch erlebt, außer meiner Haut. Die spielt leider immer noch verrückt…das mit fast 28 Jahren.
    Kannst du vll etwas zu deiner Haut posten? Oder gibt es schon etwas, ich finde es nur nicht ? Habe schon einiges ausprobiert und auch ne Zeit nichts gemacht..hilft alles nichts. Ernährung hat tatsächlich mit am besten geholfen, aber leider ist es immer noch nicht möglich ohne Schminke aus dem Haus zu gehen.. Hast du da Erfahrungsberichte?
    Ganz liebe Grüße,
    Kim ♥

    Oktober 6, 2018
POST A COMMENT