Erfolgreich auf Instagram – Mythen, Maximen und Methoden

Wir hatten im Carmushka Summerhouse einen Workshop von Instagram und es war so informativ und voller Mehrwerte, dass ich unsere Best Learnings unbedingt mit euch, meiner Community, teilen möchte. Thilda, die als Partnermanager bei Instagram arbeitet, hatte zudem exklusive Tipps für uns, was erfolgreiche Creator auf Instagram machen und was eben nicht! Die Dos & Don’ts für Erfolg auf Instagram folgen jetzt unterteilt auf die Oberflächen, die Instagram bietet …

Feed
Der Feed ist für Creator da, um zum Beispiel Highlights hervorzuheben und eine Brand zu etablieren. Stell Dir die Frage: Was soll beim Besucher deines Feeds hängen bleiben?

Tipps:
• Ein Mix aus Fotos und Videos
• Postet mindestens einmal am Tag
• Denkt vertikal (4×5)
• Nutzt den Geotag
• Maximal 3-5 Hashtags (und nehmt konkrete Hashtags)
• Kommentare als Interaktionstool nutzen (z. B. Wir treffen uns gleich in den Kommentaren, wie es beispielsweise @dalia macht)
• IGTV-Feed-Previews nutzen, dann bekommen Videos deutlich mehr Views und man kann mit dem neusten Update das Vorschaubild auch passend zum Feed gestalten und sogar zuschneiden
• Seid ehrlich und transparent

Stories
Stories sind dazu da, um die Community in den Alltag mitzunehmen und nahbar zu sein.

Tipps:
• Zeig dich! Das schafft Nähe
• Zuviel gibt es nicht, aber es sollte relevant und interessant sein, 5-8 Stories pro Thema
• Nutze interaktive Sticker (Countdown, Q&A, Quizsticker etc.) denn jeder bestimmt gerne mit
• Tobe dich mit AR Filter Effekten aus! Seit dieser Woche kann jeder Filter machen, die Software ist kostenlos und gar nicht schwer. Wer euch folgt, hat den Filter automatisch! Erstellt euren eigenen Filter mit Hilfe der Plattform Spark AR, Download: hier
• Gebe deinen Stories eine längere Haltbarkeit durch Highlights (das Limit an Stories liegt hier übrigens bei 100 pro Highlight) für Highlights gibt es kein Limit. Übrigens: man könnte überlegen ein Daily Highlight zu machen für alle, die die Story am Vortag verpasst haben könnten
• Mach auf dein IGTV via Story Sticker aufmerksam, denn jeder kann euer IGTV teilen
• Teile Content von deinen Fans. Das ist auch eine Art der Interaktion und eure Community freut sich

Live
Live ist der beste Weg um Echtzeit-Interaktion zu haben. Meet & Greets macht man nicht so oft, aber Live bietet genau diese Möglichkeit. Mittlerweile kann man das Story-Q&A während des Lives hineinposten und dann live beantworten. Das schafft einen roten Faden. Einfach eine Stunde vorher den Quizsticker in die Story packen, Fragen einsammeln und dann live gehen und sich den Fragen widmen. So muss man nicht auf die erste Livefrage warten und schafft einen Rahmen und lässt dennoch Spielraum. Man kann übrigens auch im Splitscreen live gehen, eine sehr coole Funktion. Dafür ist es wichtig, sich immer wieder mit neuen Leuten zu vernetzen und so neue Zielgruppen zu erschließen! Das schadet nie und man hat nichts zu verlieren.

Tipps:
• Geht einmal die Woche live! Und versucht authentisch und ihr selbst zu sein
• Kündigt live vorher in den Stories an, um eure Zuschauer vorzubereiten, um etwas mit Ton wahrnehmen zu können, also gebt ihnen die Möglichkeit
• Nutzt Wifi und volles 4G. So wie euer Empfang ist und ihr es an Instagram sendet, so schlecht oder gut wird dann auch die Qualität sein
• Schaltet die Kommunikationsfunktion an, hier geht es auch um Interaktion (die Kommentarfilterfunktion greift hierfür übrigens auch)
• Q&A-Funktion nutzen
• Speichere deine Livesession ab und teile sie im Anschluss in den Stories und bei IGTV
• Screenshotted das Ende, um eure Insights (also die Zuschauerzahl) zu speichern

IGTV
IGTV ist dafür da, auch längere Videoformate mit eurer Community zu teilen
Tipps:
• Ladet Originalcontent hoch ( das was aus eurer Feder ist, zeigt euch und euer Leben) und das regelmäßig
• Dreht die Inhalte am besten direkt 9×16
• Versucht gerade die ersten drei Sekunden spannend zu gestalten
• Ladet ein längeres Video hoch, die Preview im Feed ist eine Minute lang und bei 1:10 Minuten sollte man an die Community denken, die für zehn Sekunden dann aus der Feed-Preview zu IGTV wechseln muss und das sicher unnötig findet
• Vertagge andere Creator, füge Links und Hashtags hinzu, diese sind auch klickbar in der Video-Beschreibung
• Teilt euer IGTV in euren Stories

Und zum Schluss das wichtigste:

• Bleibt euch treu!

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed