So lernst du dich selbst zu lieben #selflove #stopcomparing

Beauty starts in your head – not in your mirror.

>> Selbst·be·wusst·sein /Sélbstbewusstsein/ Substantiv, Neutrum [das]: das Überzeugtsein von seinen Fähigkeiten, von seinem Wert als Person, das sich besonders in selbstsicherem Auftreten ausdrückt. <<

Wie oft erwischt ihr euch dabei, euch mit anderen zu vergleichen, anstatt euch auf euch selbst zu konzentrieren? Und wie oft sorgt dieser Vergleich dazu, dass ihr euch unzulänglich fühlt, nicht gut genug und so immer mehr an Selbstbewusstsein verliert?

Dabei wollen wir doch eigentlich alle nur eines: glücklich sein. Selbstbewusste Menschen sind meistens auch die glücklicheren Menschen. Diejenigen die sich selbst lieben und mit sich im Reinen sind, haben in der Regel auch mehr Selbstbewusstsein und sind alles in allem schlichtweg glücklicher. Doch viel zu oft steht uns genau dabei der Vergleich mit anderen im Weg.

Viele Fragen mich, wieso ich so selbstsicher sei und ob das schon immer so war. Die Antwort lautet: Nein. Es gab eine Zeit, in der auch ich mich ständig mit anderen verglichen habe. Es ist denke ich kein Geheimnis, dass wir an anderen Personen unzählige Aspekte finden, in denen sie vermeintlich besser, klüger, schöner oder erfahrener sind. Ich machte mich früher damit regelmäßig selber nieder, indem ich mein Haben, Tun und Sein ständig mit anderen verglichen habe. Und es gab einfach immer jemanden, der etwas besser konnte als ich. Jemanden, der mehr wusste als ich oder jemanden, den ich hübscher fand als mich. Und je mehr ich mich verglich, desto unsicherer wurde ich.

Das erste Problem dabei ist: Es wird auf einem Gebiet mit hoher Wahrscheinlichkeit immer irgendjemanden geben, der besser ist als wir es sind. Das zweite große Problem an der Sache: Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen. Und das ist deshalb so schwer, weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie sind. Ein unglaublich weises Zitat wie ich finde. Denn insbesondere Social Media verleitet uns oftmals dazu, unserer Leben zu vergleichen und uns selbst nicht mehr so wertzuschätzen, wie wir es verdient hätten. Nicht ohne Grund fordern viele #mehrrealitätaufinstagram. Davon abgesehen, dass nicht alles so schön ist, wie es scheint, kann man beim Vergleichen einfach nur verlieren. Und wenn man doch eigentlich gerade glücklich ist, sollte man einfach aufhören, noch glücklicher sein zu wollen. Weil andere einen noch glücklicheren Eindruck erwecken. Das ist totaler Quatsch.

Ich fing, nachdem ich genau das erkannt hatte, zunächst damit an, die Qualitäten und Stärken, die mich ausmachten, an mir zu schätzen. Denn Selbstbewusstsein kann man lernen und sich selbst zu lieben ebenfalls. Ich begann, Tag für Tag dankbar dafür zu sein, wer ich bin und wie ich bin und dass ich Teil dieser Welt sein durfte. Ich habe meine Einzigartigkeit erkannt. Und auch wenn das schwer ist, aber glaubt mir es ist möglich: ihr selbst seid der Schlüssel zum Selbstbewusstsein. Ignoriert was andere besser können als ihr und fokussiert euch auf eure Stärken und liebenswerten Seiten. Und vergesst nicht: das Leben ist kein Wettbewerb, indem es darum geht so viel besser zu sein als jemand anderes. Ja vielleicht bin ich nicht die schnellste im Kopfrechnen (und das bin ich weiß Gott nicht!) aber dafür habe ich andere Stärken und Talente. Ich bin kreativ, gut organisiert und zielstrebig. Drei Attribute, die mich ausmachen und auf die ich stolz bin. Stolz zu sein ist nämlich ein ganz zentraler Punkt beim Thema Selbstbewusstsein. Auch wenn ihr noch nicht am Ziel seid, dort, wo ihr hinwollt, seid stolz auf den Weg, den ihr bisher gegangen seid, das was ihr auf diesem schon alles erreicht habt. Statt immer nur zu sehen, was euch noch fehlt, schaut doch auf das, was ihr schon habt! Wir neigen außerdem dazu, vieles als selbstverständlich zu betrachten, was wir bereits erreicht haben und nur das zu fokussieren, was wir eben noch nicht geschafft haben.

Und darüber könnten wir ewig Jammern. Doch das meine Lieben, ist fast immer Jammern auf verdammt hohem Niveau. Und ein ganz zentraler Punkt. Hört auf euch zu bemitleiden, zu jammern und euch zu beschweren. Nehmt Herausforderungen an, seht sie als Chancen und ändert die Dinge, die euch stören und daran hindern, glücklich zu sein. Geht die Sache an, ohne in Selbstmitleid und leeren Worthülsen zu versinken. Findet heraus, wo eure Stärken liegen und macht sie euch zu nutze.

Eine wahnsinnig tolle und inspirierende Persönlichkeit beim Thema Selflove ist übrigens die Australierin Ariella Nyssa. Sie ist eine Body-Positivity-Aktivistin, die sich auf Instagram gegen Bodyshaming und unrealistische Figurvorstellungen einsetzt. Die Captions dieser wunderschönen Frau versprühen soviel Selbstzufriedenheit und -liebe und Inspiration, das es förmlich ansteckt. Sie zeigt mit viel Stolz ihren weiblichen Körper, ihre Kurven und ja, auch ihre Cellulite. Denn sie sagt, dass sie das tut, weil sie zu ihr gehöre und ein Teil von ihr sei und sie sich genau so liebe, wie sie ist. Und weil man für alles, was man liebt, einstehen soll, gilt das nicht nur, sondern insbesondere auch für sich selbst. „Ich werde weiterhin alles tun, um die beste Version meiner selbst zu sein. Egal, was die anderen dazu sagen”, schreibt sie.

Und genau darum geht es! Nicht auf andere zu hören, sondern auf die Stimme in einem drin. Und die beste Version EURER selbst zu werden. Eurer selbst, weil eure Einzigartigkeit euer wahrer Trumpf ist. Ihr seid so, wie ihr seid und genau das macht euch einzigartig. Hört auf euch zu vergleichen oder zu beschweren. Konzentriert euch auf euch, schaut in den Spiegel und macht endlich die Augen auf. Seht ein, dass ihr einzigartig seid in allem was ihr seid und tut. Macht euch genau das zu Nutze, anstatt euch einem vermeintlichen Status Quo anzupassen. Wie soll man glücklich und selbstbewusst werden, wenn man zu einer Kopie von jemandem anderen wird? Klar darf man sich Inspirationen holen, das tue ich auch. Aber dennoch versuche ich nicht einfach, jemanden zu kopieren, sondern ich selbst zu sein. Weil ich gut (genug) bin, so wie ich bin. Und das ist jede Einzelne von euch auch.

Und jeder, der diesen Text hier gelesen hat, schreibt jetzt etwas Nettes über sich selbst in die Kommentare. Was mögt ihr an euch besonders gerne? Ich bin gespannt auf eure Antworten.

Denkt mal darüber nach, schreibt es euch vielleicht auf einen Zettel und vergesst es bitte nicht ♥️✨🙏🏻 #stopcomparing #selflove

    1. Ich habe mir gerade deinen Blog-Beitrag durch gelesen und bemerke erst jetzt, das ich endlich damit anfangen muss, mich so zu akzeptieren wie ich bin. Ich hatte früher bzw. jetzt immer noch das Gefühl das ich irgendetwas an mir verändern muss, um mich an der Gesellschaft anzupassen. Doch dieser Beitrag hat meine Sichtweise komplett verändert, man kann nicht immer Perfekt sein und das muss man auch garnicht, denn jeder Mensch ist einzigartig und Perfekt genau so wie er ist. Ich Persönlich hab mich schon immer sehr unwohlgefühlt in meiner eigenen Haut und dachte mir ich müsste mich verändern, aber nicht für mich selber, sondern für andere. Doch jetzt sehe ich das ganze mit komplett anderen Augen, denn ich bin Perfekt so wie ich bin und wenn ich was verändern möchte oder will dann tue ich das! ABER nur für mich selbst.
      Danke Carmen 🙂

    2. Danke für den tollen Blog-Beitrag!
      ich mag meine freundliche Art, meine Hilfsbereitschaft und mein lächeln 😉

      Ich muss trotzdem schwer an mir arbeiten, das ich mich so akzeptiere, wie ich bin und mich nicht immer mit allen anderen vergleiche.
      Danke liebe Carmen

  1. Du hast ja so Recht Carmen! Ich bin stolz darauf, dass ich klug, einfühlsam, offenherzig und witzig bin. Außerdem mag ich, wie ich aussehe, besonders wenn ich gute Laune habe:)

  2. Ich liebe an mir, dass ich das Herz am rechten Fleck habe, dass ich ein Gewissen habe, sowie Reue besitze. Ich liebe an mir, dass ich mit mir selbst sein kann, dass ich spontan bin und Abenteuerlustig bin. Dass man mit mir Pferde stehlen könnte. Ich liebe an mir, dass ich etwas chaotisch bin und trotzdem meine Leistungen gut erbringen. Ich liebe an mir, dass ich keine Jammerin bin und eine starke Frau bin. Ich liebe an mir,dass ich ein ehrlicher, bodenständige Mensch bin. Ich liebe an mir die Begeisterung fürs Reisen und die Lust neues zu entdecken. Ich liebe meinen Sinn für Humor und meine Einstellung im Leben. Ich zweifle sehr oft an mir selbst, dass ich nicht gut genug bin, hoffe aber, dass ich lerne, dass es gut so ist wie ich bin. Danke für deinen Beitrag, er hat mich wieder daran erinnert, wer ich bin und dass ich lernen muss meine Zweifel verschwinden zu lassen!! 🙂

  3. Erstmal: Das ist so toll geschrieben! Und so wahr! Ich habe genau das auch für mich rausgefunden vor 2 Jahren! Selbstbewusstsein beginnt mit Selbstliebe und Akzeptanz. Ich wünsche das jedem von uns ♥️ Das ist das schönste Gefühl auf der Welt – mit sich im reinen zu sein.

    Ich mag an mir meine Ruhe wenn es um Konfliktlösungen geht. Meine Zahnlücke 🙌🏼 Ich bin unglaublich stolz auf meine Empathie und mein Verständnis für die Gefühle anderer Menschen (egal ob positiv oder negativ) und ich bin glücklich über meine Kreativität 🙃

    1. Danke für diesen Blogbeitrag, du bringst es eben auf den Punkt, ehrlich und inspirierend!
      Ich mag an mir selbst meine kreative, künstlerische Seite. Meine Sensibilität und meine Tiefe, die es mir ermöglicht, hinter die Dinge zu schauen und Fragen auf den Grund zu gehen, die oftmals übersehen werden.
      Danke Carmen! ❤

  4. Liebe Carmen, das ist ein richtig toller Post! Jetzt auf die Schnelle etwas positives über mich zu schreiben fällt mir gar nicht so leicht, aber nach längerem Überlegen würde ich sagen, dass ich an mir besonders meine Augen mag. Außerdem schätze ich meinen Charakter und bin stolz auf das was ich bis jetzt erreicht habe. 🙏🏼 Ganz liebe Grüße, Alina 💗

    1. Wow, es fällt mir sehr schwer, überhaupt etwas zu finden, das ich an mir mag. Aber wenn man genauer hinsieht, findet man doch immer Dinge, die man toll findet.

      Ich mag an mir, dass ich gegenüber anderen Menschen immer sehr nett und einfühlsam bin.

      Das ist ein guter Start in den Tag, vielleicht sollte man öfter über das nachdenken, was gut ist.

      Danke Carmen! ♥️

    2. Liebe Carmen,
      danke, für den tollen Blogpost.

      Ich liebe meine Empathie gegenüber anderen Menschen und insbesondere meine Ordnung und Zielstrebigkeit.

  5. Ich mag meinen starken Körper und Beine, mit denen ich bisher alle (sportlichen und nicht-sportlichen) Herausforderungen in Freizeit und Beruf bewältigt habe <3

  6. Ich bin gerade erst dabei zu lernen, mich selbst zu lieben, denn eigentlich ist mir nichts gut genug, was ich tue und was ich denke beeinflusst mich negativ. Positiv ist aber, dass ich immer und überall für meine Kinder da bin. Das ich die Freundin für jemanden bin, die ich selbst gerne hätte und ich bin wahnsinnig organisiert zielstrebig und multitaskfähig. Andere bringen mich selten aus der Ruhe, aber ich selbst schaffe es in 2Sekunden mein Kartenhaus einstürzen zu lassen. Ich liebe deinen Account und ziehe täglich Kraft daraus 😘.

  7. Ich liebe mich selbst für meine Fehler meine Fehler machen mich zu dem was ich bin und ich bin einzigartig so wie ich bin . Ich liebe auch das obtische an mir aber ganz besonders liebe ich mich selbst für meinen Charakter für meine offene, fröhliche, natürlich und ganz besonders soziale und hilfsbereit Art. Ich bin noch sehr jung aber dennoch finde ich bin ich schon sehr weit im Leben gekommen, ich stehe im Leben mit beiden beiden und habe denn Sinn des Lebens verstanden und darum bin ich stolz auf mich

  8. Wirklich schöner Blog beitrag! ♥️
    Ich mag an mir selbst besonders, dass ich sehr Organisiert bin. Andere kritisieren das an mir, aber ich empfinde es als einer meiner größten stärken 💪🏼☺️
    Außerdem bin ich sehr einfühlsam und man kann mit mir über alles reden ohne, dass ich es hinter dem Rücken gleich weiter ausplaudere.. ☺️

  9. Solch ein schöner Beitrag, danke dafür, dass du diese Gedanken und diese Worte mit uns teilst. Du triffst den Nagel auf den Kopf.
    An mir selbst mag ich besonders gerne meine Geduld, meine Zielstrebigkeit und meine Hilfsbereitschaft.
    Dir einen wunderschönen Sonntagabend. ♥️

  10. Ich liebe an mir, dass ich für das, wovon ich überzeugt bin, brenne.
    Das ich ehrgeizig bin und jede Menge Elan habe.
    Und das ich selbständig/ für mich alleine, klar komme. Ich brauche niemanden, um durchs Leben zukommen.

  11. Wow Carmen, was ein wundervoller Blogbeitrag. Ich glaube das sind Worte, die einfach jeder mal hören muss. Den werde ich mir jetzt immer wieder durchlesen, wenn ich mal wieder Zweifel habe.

    Was ich an mir mag ist, dass ich auch wahnsinnig kreativ bin. Ich bin außerdem eine sehr ordentliche Person und bin hilfsbereit anderen Menschen gegenüber. Ich schaffe es gut andere Menschen zu etwas zu motivieren, sei es Sport oder irgendwelche Hausarbeiten oder Lernereien, die noch bevor stehen. Zielstrebig bin ich in gewisser Weise auch, weil ich Dinge einfach erledigt haben muss und es endlich geschafft habe gerne zum Sport zu gehen. Also ja, wenn man mal so darüber nachdenkt, was man alles gut kann, anstatt darüber was einem alles fehlt und was man nicht kann, fühlt man sich tatsächlich sofort viel besser! ❤️

  12. Ich liebe es eine Muttersprache zu haben, was für mich heißt, dass ich mehrere Sprachen beherrsche.
    Dieser Beitrag hat mich zum weinen gebracht. Ich weiß nicht wieso, aber es kam auf einmal.

  13. Hallihallo, ein super schöner Artikel. Da steckt so viel Wahres drin. Wir alle neigen zum Vergleich. Viele in meinem Alter wurden auch so erzogen. Da wurde man schon beim Nachhausekommen gefragt: und, was haben die anderen für Noten….
    Konkurrenzdenken auf so vielen Ebenen, kaum jemand gönnt anderen etwas. Dabei gibt es nichts Schöneres, als die Freude mit anderen zu teilen, wenn jemandem etwas geglückt ist.
    Wir alle sollten uns jeden Tag das 6-Minuten- Tagebuch vornehmen. Seitdem ich dies mache, erkenne auch ich: hey, du hast so vieles tolles an dir, so vieles ist dir heute gelungen, dass mein Selbstbildnis sich dadurch unheimlich gebessert hat. Und man neigt tatsächlich mehr dazu, an sich zu glauben.
    Nur hierdurch habe ich mich auch getraut, diesen Weg einzuschlagen. Ich habe gesehen, es geht. Und wenn es nur für mich ist. Ich freue mich immer, wenn mir ein Foto geglückt ist, ich blicke insgesamt anders auf mich.
    So habe ich auch meine Liebe und mein Talent zum Tanz wieder entdeckt… kleine Schritte gehen, dann schafft man es.
    Du machst das toll 😘
    🌺🌸mcl🌸🌺

  14. So wahr!
    Ich liebe meine nicht perfekte Naturlocken- die mich früher immer gestört haben – gehören zu mir und haben nur Vorteile.

    Außerdem akzeptiere ich endlich nach etwa 12 Jahren meine Akne( bin 25 ) – denn auch mit Akne kann man glücklich sein – denn anderen geht es vielleicht gesundheitlich „schlimmerer “

    Ps. Ich mag alles an mir, weil du Carmushka total recht hast!

  15. Ich mag an mir besonders gern, dass ich nie aufgebe. Egal was auch passiert, ich bleibe immer so stark wie möglich zu bleiben und weiter nach vorn zu schauen 💪🏼

  16. Ich bin stolz darauf, mit 22 Jahren meine kleine Tochter auf die Welt gebracht zu haben. Sie bis jetzt, so gut wie wir konnten, groß gezogen haben. Stolz darauf, dass wir (mein baldiger Ehemann und ich 🤩 – jaaa im Juli wird es soweit sein 👏🏻❤️) uns so früh dazu entschieden haben uns ein Häuschen zu kaufen und alles neben Vollzeit Job & Co. so gut schaffen in Schuss zu halten. Stolz darauf, dass wir auch durch die dümmsten Alltagslaunen, nie an uns zweifeln und uns immer gegenseitig den Rücken stärken. Aber vor allem bin ich extrem stolz darauf alles was bisher gewesen ist, so durchlebt gehabt zu haben wie es war, denn sonst wäre ich heute nicht mit den Menschen die ich liebe wo ich bin ❤️ Danke für deinen wahnsinnig tollen Text liebe Carmen! Und danke, dass ich dich immer verfolgen darf und so viele positive Energie von dir mitnehmen darf 😘 Liebe Grüße Tina

  17. Hallo liebe Carmen💕 Ich bin gerade in einer Phase in der man sich in einem Loch befindet..habe ein richtiges Motivationstief, zweifel momentan sehr an mir selbst und meinen Fähigkeiten, vergleiche mich mit anderen die „besser“ sind und mache mich in Gedanken damit selber runter. Da ich normalerweise ein sehr positiv gestimmter Mensch bin der gerne und fast immer gut gelaunt ist ist es umso frustrierender es zurzeit einfach nicht sein zu können. Dieser Beitrag hat mir gerade so einen krassen Schub Richtung raus aus dem Loch gegeben! Danke dafür!! Er hat mir nochmal all das vor Augen geführt was ich fast schon vergessen habe..eben genau das Gegenteil zu tun von dem was ich gerade mache. Sich nicht zu vergleichen und selbst fertigzumachen sondern sich ein Bewusstsein für sich selbst und all das was einen ausmacht zu schaffen! Eben genau diese Einzigartigkeit jedes einzelnen von uns gibt unserer Welt eine wundervolle bunte Vielfalt an Menschen🌸🌈

  18. Ich bin erfolgreich selbstständig, weil ich mich niemals damit beschäftige „was ist wenn es nichts klappt?“
    Denn es wird klappen!
    Jeden Tage versuche ich mich von negativem abzuwenden und arbeite immer mehr an mir, an meinem Gefühl zu mir und meiner inneren Einstellung 🙂

  19. Ich mag an mir
    … warte, ich LIEBE an mir, dass ich außer der Reihe tanze (stolper), obwohl man mich zum braven, lieben Mustermädchen versucht hat zu lenken. Trotzdem bin ich so geworden, wie ich bin und nicht, wie andere es von mir erwartet hatten. Ich werde geliebt und akzeptiert fürs ICH-Sein, obwohl ich nicht so „mustergültig“ geworden bin. Ich fühle mich wohl in meiner Haut. Ich liebe meinen Charakter. Ich sehe meine Schwächen und erkenne sie an. Ich weiß, dass ich mich noch bessern kann und will. Das passiert aber nicht von heute auf morgen. Selbstliebe und Selbstbewusst kommt meiner Meinung nach mit dem Alter immer mehr. Also bin ich auf einem guten Weg. Ich liebe an mir meine Neugier, meine Denk- u. Sichtweisen, meine Toleranz und meine unterschiedlichen Facetten. Ich bin aber noch nicht an dem Punkt angelangt, vollkommen mit mir zufrieden zu sein. Jedoch habe ich die Gewissheit und Zuversicht, eines Tages am Ziel zu sein. Jetzt genieße ich noch meine „schlechten Seiten“ und meine Laster, weil ich eines Tages Abschied davon nehmen werde und es ja doch auch ein Teil von mir ist. Was ich auch gelernt habe, dass Selbstbewusstsein nichts mit Beliebtsein zu tun hat. Diese Erkenntnis hat mir sehr geholfen. Lieber augenscheinlich unbeliebt, als fake zu sein. Ich will niemanden mehr gefallen, außer mir selbst. Auch wenn es mir aktuell noch schwer fällt, es wird leichter!

  20. Ich liebe meinen Humor und meine Positive und optimistische Art und das ich nicht nachtragend bin . Äußerlich liebe ich meine Haare, meine Augen und meine Kurven!!!

    P.S. Du bist so ein toller Mensch Carmen … mag deine positive Art seeehr 🤗😊
    Du bist eine wahre Inspiration für viele Frauen 😘😘😘

  21. Hallo meine Liebe,
    dieser Beitrag ist so inspirierend. Das hast du so schön geschrieben es hat mich sehr zum nachdenken gebracht. Ich bin ein sehr selbstkritischer Mensch und das macht es mir manchmal schwer. Dennoch mag ich an mir selbst meine Kampfgeist (ich will und kann nicht aufgeben bevor ich alles versucht habe), ich gebe mein bestes in jeder Situation ein positiven Aspekte zu finden und ich helfe wahnsinnig gerne anderen Menschen und versuche Sie zum Lächeln zu bringen.

    Danke für den tollen Beitrag

  22. So schön geschrieben! Ich mag an mir meine Wilkenstärke und Entschlossenheit, meine Empathie und die Fähigkeit mein Leben zu strukturieren- Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen und mir dabei selbst treu zu bleiben ❤️

  23. Liebe Carmen,
    Erst einmal muss ich sagen: tolle Worte. Und du hast so verdammt recht mit dem was du schreibst. Dennoch fällt es einmal doch oft schwer sich selbst zu lieben und das positive statt dem negativen zu betrachten. Was ich aber an mir mag? Meine Hilfsbereite Art und meine kreative Ader, die ich gerade versuche weiter aus mir herauszukitzeln. Fakt ist, dass ich dann aber auch mein Selbstbewusstsein aus mir herausholen und die negativen Gedanken in mir abschütteln muss. Um einfach dahinter zu stehen was ich tue und wer ich bin.
    Danke Carmen für deine Inspiration und dein Anspurn einfach mal darüber nachzudenken. Mach weiter so und bleib so wie du bist. 🙂

    Liebe Grüße Lena

  24. Was ich an mir am meisten mag:ich bin unglaublich empathisch, kann gut zuhören und habe schon wahnsinnig viel geschafft und überstanden im Leben 🙏❤️

  25. Liebe Carmen,
    Danke für diese tollen Worte, welche ich auch versuchen möchte weiter zu verinnerlichen und anfangen zu lernen dass ich etwas wert bin, dass ich gut bin, so wie ich bin, wer ich bin.
    An mir mag ich selbst, meine Einfühlsamkeit, mein Verständnis und großes Herz.
    Mit der Hilfe von solchen Texten wird es hoffentlich für viele und für mich leichter sich selbst zu mögen.

    Liebste Grüße, Katharina

  26. Liebe Carmen, vielen Dank erstmal für diesen tollen Blogpost. Ich habe oft mit Selbstzweifeln zu kämpfen. Allerdings versuche ich täglich dagegen an zu kämpfen. Es wird mit dem Alter immer besser. Ich versuche, genau wie du es geschrieben hast, mir vor Augen zu führen, für was ich in meinem Leben dankbar sein kann. Und ich bin dankbar für meine tolle Familie insbesondere meine Eltern. Dankbar für meine Freundinnen. Dafür das ich eine schöne Wohnung habe, ein eigenes Auto und einen Job. Dafür das ich selbstständig bin,zuverlässig und vertrauenswürdig. Ich denke dies sind gute Eigenenschaften.

    Am schlimmsten sind Menschen die selbst nicht mit sich zufrieden sind und aus diesem Grund andere mobben/fertig machen/seelisch malträtieren. Ich wünschte dieses leidige Thema würde irgendwann aufhören, allerdings wird es sowas wohl immer geben.

    Danke dafür, das ich hier ein paar Worte loswerden kann.🙂

  27. Hach Carmen,
    Deine Texte lassen sich so schön lesen!
    Du bist wirklich eine Riesen Inspiration für mich, sowie für viele andere auch.🙏🏽
    Ich mag es so so gerne an dir, dass du in den sozialen Netzwerken die richtigen Werte vermittelst und anderen Mut machst, dass man alles schaffen kann, wenn man es nur möchte!❤️
    An mir mag ich, dass ich kreativ bin und dass ich Menschen loyal und respektvoll gegenübertrete und sie auch so behandle.🙊

    Und jetzt nochmal zurück zu dir. Bleib bitte genauso wie du bist!😊
    Ein wirklich so schöner Beitrag – Danke dafür!🙏🏽

    Ganz liebe Grüße

    Nina

  28. Ich hab das jetzt gelesen und aus irgendeinem Grund musste ich anfangen zu weinen, wahrscheinlich weil ich genau das tue, ich vergleiche mich so so viel mit anderen und bilde mir immer ein nicht gut genug zu sein und das ist manchmal einfach viel zu anstrengend… du triffst es mit deinen Worten wie immer auf den Punkt und du hast so Recht! Du bist so eine große Inspiration für mich
    Etwas nettes bzw. gutes über mich selbst zu sagen fällt mir unglaublich schwer, aber ich denke das ich sehr zielstrebig und vor allem hilfsbereit bin. Ich bin jederzeit bereit für die Menschen, die mir viel bedeuten alles zu geben, ohne eine Gegenleistung zu erwarten.
    Danke Carmen für einen so tollen Blogbeitrag 💗 hab noch einen schönen Abend 💗✨

  29. Liebe carmen
    Wunderschöne Worte
    Vor allem für mich, eine junge Frau die kaum Selbstbewusstsein hat. Die sich nie gut genug fühlt und sich selbst sogar nicht schön genug findet….
    Ich habe mir seine Worte sehr zu Herzen genommen und versuche zu lernen mehr Selbstbewusstsein zu haben.
    Aber wenn ich in mich gehe und versuche zu beschreiben was ich wirklich an mir selbst liebe:
    Ich bin zielstrebig und fleißig
    Ich bin herzlich und emphatisch
    Und etwas das ich tatsächlich an meinem aussehen liebe sind meine himmelblauen Augen.

  30. Hallo Carmen,

    Der Text den du verfasst hast ist genau das richtige, was ich jetzt brauchte. Es ist nicht leicht ein selbstbewusster Mensch zu sein. Wie du schon sagtest. Es gibt immer jemand klügeren oder hübscheren. Ich denke das Problem heutzutage ist. Das jeder versucht das beste zu bekommen oder zu sein. Deswegen versucht man perfekt zu sein, obwohl man das nicht sein kann. Man muss Menschen finden, die einen schätzen und lieben mit den Fehlern und Markeln die man hat.
    Was ich an mir mag ?
    Tja das ist für mich nicht immer eine einfache Frage.
    Dennoch muss ich sagen, das ich es mag das ich viel Humor habe. Und das ich Menschen zum Lachen bringen kann.

    Und ich hoffe natürlich, dass sich viele unsichere Mädchen diesen Text von dir durchlesen und an neue Stärke gewinnen.

    Liebe Grüße Toni 🌸

  31. Liebe Carmen,
    Besser als deine Worte kann man es nicht ausdrücken. Du hast mit allem recht was du sagst. Es ist trotzdem unglaublich schwierig sich in der heutigen Zeit selbst zu lieben. Man wird überall mit Perfektion konfrontiert die natürlich in der Medienwelt mehr Schein als sein ist und man fängt automatisch an sich zu vergleichen und an seiner eigenen „Perfektion“ zu zweifeln. Dennoch werde ich versuchen mein Selbstbewusstsein zu stärken und mich lernen zu lieben, so wie ich bin!
    Was ich wirklich an meiner Person liebe ist meine fürsorgliche und emphatische Ader und ich weiß, dass meine Freunde mein offenes Ohr für alles sehr schätzen.

  32. Hey Carmen….
    Toller Beitrag wirklich…und ich behaupte jeder findet sich darin wieder. Und ja du hast recht, es gibt immer jemand indem wir irgendwas sehen was wir selbst vielleicht gerne hätten. Jetzt muss aber das entscheidende passieren. Man darf dich inspirieren lassen, vielleicht sogar antreiben lassen nur eben keine Vergleiche schaffen und sich selbst anfangen zu kritisieren….ich selbst lasse mich auch gerne inspirieren und habe gelernt das kein anderer Mensch dafür verantwortlich ist mich glücklich zu machen als ich selbst….ich bin ehrgeizig hab meine Ziele, bin auf dem richtigen Weg und bin mir aber auch bewusst das dieser Weg nicht nur immer gerade geht…das Ziel ist der Fokus für jeden und wie du schon geschrieben hast…stolz tu sein auf den Weg der bereits hinter einem liegt…

    Viele Grüße Thomy

  33. Liebe Carmen,
    Das waren ganz tolle Worte! Ich war auch lange Zeit unzufrieden mit meinem Körper und es ist bei mir weiterhin ein Prozess, aber ich habe das Gefühl, dass ich schon einige Schritte ins Positive gemacht habe. Da du jeden einzelnen aufgefordert hast, etwas gutes über sich zu schreiben, werde ich das jetzt auch tun, auch wenn es mir ein bisschen schwer fällt. Aber du hast vollkommen recht: Jeder der das liest ist auf seine ganz eigene Art einzigartig und wertvoll!Das mag ich an mir: Ich bin zielstrebig und kann Sachen durchziehen, wenn ich es möchte. Außerdem kann ich Menschen gut motivieren und mich in sie hineinfühlen und ich hab auch wie du eine kreative Ader würde ich sagen

  34. Ich bin zielstrebig und arbeite hart für meine Ziele. Ich bin empathisch und eine gute Zuhörerin, ohne mich selbst dabei aus den Augen zu verlieren. Ich bin mutig und überwinde regelmäßig Ängste. Und ich kann mitreißend Wissen vermitteln 🙂

  35. Danke für diese tollen Worte!! Ich bin stolz drauf ein fürsorglicher Mensch zu sein, der sehr empathisch ist.

    Deine Inspirationen sind wunderbar! Bitte mach weiter so, liebe Carmen!!

  36. Liebe Carmen, ich folge dir schon so lange und du begeisterst mich immer wieder mit deiner tollen Art und Weise. Auch dieser Beitrag hat mir wieder bewiesen was du für eine tolle Persönlichkeit bist und darauf kannst du stolz sein. Worauf ich stolz bin? Ich bin stolz darauf, in meinen Leben so viel geschafft zu haben ohne abgerutscht zu sein. Ich hatte eine schwere Kindheit und mich in eine Essstörung geflüchtet aus der ich es nach vielen Jahren ganz alleine raus geschafft habe und seid über einen Jahr normal essen kann und nicht mehr darüber nach denke oder auf etwas verzichte. Dazu kommt das ich stolz bin das ich solch gute Menschenkenntnisse habe und mich sehr gut mit dem Mensch an sich auskenne. Besonders mit den Kindern, das ist auch mein Beruf in dem ich sehr gut bin. Ich bin ein sehr fleißiger Mensch der einfühlsam mit seiner Umwelt und den Mitmenschen umgeht.

    Jetzt wo ich das so sage fühle ich mich viel besser und sicherer! Danke für deine tollen Worte, man vergisst ganz schnell wie besonders man ist ! #selflove und #carmenlove ❤️ Deine Efthimiada

  37. Als erstes muss ich sagen, dass du die einzige bist von der ich die Bloggbeiträge lese & vorallem auch sehr gerne lese. Deine Worte geben mir immer Mut & ich versuche dann an mir zu arbeiten. Egal ob es die To-do Listen sind oder der jetzige Beitrag.
    Ich bin ein Mensch der sehr viel an sich zweifelt & Vorallem wenn es um Männer geht. Obwohl ich ganz genau weiß, solange man sich selber nicht richtig liebt & alleine auch glücklich sein kann, kann man das nicht von anderen erwarten. Durch meine Selbstzweifel hab ich es auch immer ganz schwer mit dem Vertrauen & so scheitere ich ständig in allem was ich vor habe. Und jetzt nehme ich mir vor jeden Abend aufzuschreiben, für was ich dankbar bin & was ich an mir liebe. Danke dir für diese Idee ❤️ Heute wird stehen dass ich meine hilfsbereite , sehr beschützende & sehr loyale Art sehr an mir mag. Danke dir, für diesen Beitrag. Und tolles Zitat, man hält immer andere für glücklicher als sie tatsächlich sind.

  38. Hallo Carmen,

    mal wieder ein toller Beitrag!
    Ich habe nur einen Punkt anzumerken: Ich finde, dass du zwischen Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl unterscheiden solltest. Sich seiner Selbst bewusst zu sein, aber sich selbst nicht wert zu schätzen ist möglich… Genauso wie Personen ohne großes Selbstbewusstsein eine gute Beziehung zu sich selbst haben können.

    Nur eine kleine Anregung 😉

    Mach weiter so – Powerfrau!

  39. Liebe Carmen

    Vielen vielen Dank für diese tollen Worte!
    Nein, es ist nicht leicht aber du hast es wirklich auf den Punkt gebracht. Ich vergleiche mich leider recht viel mit andern. Vorallem wenn es ums Thema Style und Aussehen geht.. Ich bin seit 5 Monaten Mama und finde ich meistere meine neue Lebensaufgabe sehr gut! Dazu kommt noch das ich wirklich eine gutaussehende Mami bin :D:D!
    Vielen Dank liebe Carmen du inspirierst mich immer wieder aufs neue!

  40. Guten Morgen Carmen.

    Danke für diesen tollen Text, der mich daran erinnert hat worauf ich mich die letzten Tage nicht konzentriert habe. Ich bin psychisch krank (bitte keine Vorurteile, ich bin die meiste Zeit ganz „NORMAL“ 😅) und das was mich letzten Sommer aus der Psychiatrie geholt hat war ˋthe Secretˋ (bist ja auch ein Anhänger davon ☺️). Jedenfalls hat der Text gerade geschafft, dass ich einen Schritt in die richtige Richtung gemacht habe. Danke!

    P.S: äußerlich gesehen, mag ich meine Augenfarbe am liebsten..

  41. Sehr schön geschrieben deine Worte sind wirklich hilfreich .
    Ich liebe an mir meine Zielstrebigkeit und meine Empathie ich helfe wirklich gerne und bin weit gekommen . Das werde ich mir jetzt jeden Tag sagen . Gerade weil man sehr emotional in der Schwangerschaft ist ich bin zur zeit schwanger und einfach glücklich darüber .

  42. Liebe Carmen,
    So wahre und ehrliche Worte. Ich beschäftige mich schon seit längerem mit dem Thema Selbstliebe, da ich das dringend lernen muss mich selbst zu lieben wie ich bin! Es ist ein schwerer Weg, wie ich finde, aber ja du hast recht, man kann es lernen! Ich habe angefangen z.B. mir selber etwas zu Valentinstag zu schenken, einen Brief an mich selber zu schreiben und jeden Tag zu versuchen dankbar zu sein! Am schwersten fällt es mir achtsam mit mir selber zu sein und auf das zu hören was ICH will. Immer sind „die anderen“ mir im Kopf, die viele Dinge eben nicht so sehen wie ich! Immer versuche ich mich anzupassen und „denen“ es recht zu machen. Es ist hart, aber machbar! 🙂
    Wenn ich meine Stärken nennen würde, dann wäre es definitiv meine liebevolle und ehrliche Art. Ich bin ehrgeizig und habe eine starke Persönlichkeit, denn ich gebe nicht auf! Ich habe bisher sehr viel erreicht in meinem Leben, worauf ich stolz bin und habe auch bereits leider viel durchmachen müssen. Ich habe eine eigene Meinung und stehe dazu!
    Wow! Es wundert mich grade selber, wieviel gutes ich doch bereits von mir sagen kann :))
    Mach weiter so Carmen

  43. Wahre Worte und grade heute tun sie mir gut. Dieser Monat ist für mich der schlimmste, weil er vor 2 Jahren mir sehr viel Selbstbewusstsein und Kraft raubte. Langsam finde ich wieder zu mir, aus eigener Kraft. Dennoch zieht es mich schnell runter, wenn ich mal was nicht gleich schaffe. Danke für diesen Beitrag. LG

  44. Mega Text 😊 Das regt mich zum nachdenken an, da ich leider noch nicht so selbstbewusst bin.
    Ich musste ehrlich gesagt bisschen nachdenken, bis ich genau wusste was ich so an mir mag.
    Ich liebe aber meine Hilfsbereitschaft, dass ich für mein Alter schon gut bodenständig bin und meine paar Sommersprossen, welche im Sommer hoffentlich wieder mehr werden.🥰
    Ich kann auf jeden Fall noch viel Selbstbewusstsein gebrauchen, damit ich mehr zu mir und meiner eigenen Meinung stehe.
    Vielleicht bringt es ja etwas wenn ich mir jeden Tag aufschreibe was ich in meinem Leben schätze..so wie du es auch schon mal gezeigt hattest

  45. Liebe Carmen,
    Selbstliebe ist für mich ein wahnsinnig wichtiges Thema und vor allem ein jahrelanger Prozess . Es gibt Tage an denen könnte ich in den Spiegel springen und andere da könnt ich mein Selbst umarmen, aber ich denke das ist es die Herausforderung der Selbstliebe, sich immer und immer wieder selber zu respektieren und zu lieben . Man sagt immer „in Zeiten von Social Media ist viel schwerer geworden sich selber zu lieben, weil man sich ja mit XY vergleicht“, ich finde das ist Quatsch ,jeder Mensch hat sich schon immer mit irgendwem verglichen und es ging nicht immer gut aus ,aber man kann den Vergleich auch als Anstoß sehen und ein noch besseres Selbst aus sich zaubern. Ich bin momentan extrem begeistert von Laura Malina Seiler, alleine Ihre Geschichte zeigt ,das wenn du auf dein innerste hörst gibt es immer einen Plan im Leben. Be brave,be proud, be loving to yourself 🧡💜

  46. Wirklich toller Blogbeitrag Carmen. Er hat wirklich in mir was bewegt. Was du hier schreibst ist so wahr. Das sollte jede Person gelesen und verinnerlicht haben.
    Und zum Schluss 3 Dinge die ich an mir mag: Meine Loyalität, mein Ehrgeiz und meine Freundlichkeit.

  47. Ein wirklich toller Und sehr inspirierender Beitrag liebe Carmen♥️
    Das Thema ist bei mir aktuell wirklich sehr präsent und ich habe aktuell echt oft mit selbstzweifeln zu kämpfen und bin dann total unsicher und ziehe mich zurück. Im Studium habe ich momentan sehr viel zu tun und privat befinde ich mich gefühlt gerade so alleine wie noch nie. Ich muss langsam wieder nach oben kommen und ich arbeite an mir. Ich bin ein wahnsinnig emotionaler und empathischer Mensch. Auf der einen Seite ist dies meine Stärke, andererseits macht genau das mich aber auch so verletzlich. Ich bin ein wahnsinnig tierlieber Mensch und setze mich täglich für Tiere ein. Ich bekomme so viel liebe von meinen Tieren zurück, dass es mir einfach hilft nie aufzugeben und immer weiter zu machen…
    Ich wünsche dir von Herzen alles liebe 💕
    Ganz viel Liebe und Küsse
    Julia

  48. Ich bin stolz darauf dass ich wirklich immer pünktlich bin .auf mich kann man sich immer verlassen .ich lasse nie einen Freund im.stich und höre ihm auch immer zu

  49. Ich mag an mir, dass ich versuche für jeden da zu sein und zu helfen wo ich kann. Danke für deine Beiträge, sie helfen mir zur Zeit sehr mich selber zu finden:)

  50. Danke für die lieben ehrlichen und tollen worte! Selbstliebe führt zum Glück das musste ich selber oft genug erfahren, sich auf Ängste zu fokussieren oder andere bringt nichts weiter als Unzufriedenheit.Nichts desto trotz ist es eine Aufgabe sich in dieser schnelllebigen Welt immer wieder daran zu erinnern, dass wir alle unser Glück selber schmieden, bei allen Herausforderungen die uns das Leben bietet.. Ich mache seid einem guten Jahr eine schwere Zeit durch, die mich von meinem Körper komplett entfremdet hat und psychisch immer wd aufs neue fordert. Denn wie soll man wd zu seinem glücklichen Ausgangspunkt kommen, wenn noch so viel voreinem liegt und man täglich daran erinnert wird, dass man aufgrund Therapien ganz weit weg von seinem eig. Selbst ist? ..es ist und bleibt hart. Trz zeigen deine Worte genau den weg auf der zum Ziel führt und mir macht es Mut zusehen,dass du ebenfalls so denkst! Manchmal ist es kein leichter Weg zur Selbstliebe, aber es ist es aufjedenfall wert dafür zu kämpfen und darauf zu vertrauen,dass Veränderung auch an einem selbst nichts schlechtes sind! Ich schätze an mir aufjedenfall,dass ich weiß,dass ich stark bin und dass ich mich genügend mit mir auseinander setze, um an mir arbeiten zu können! Vielen lieben Dank für deine Erinnerung und den tollen Beitrag! Stay focused 🙂

  51. Hallo Carmen,

    dieser Blogbeitrag ist wirklich sehr schön und zeigt wie inspirierend du bist. Du hast damit vollkommen recht, jeder von uns ist einzigartig und das sollten wir auch zeigen und stolz darauf sein, uns nicht mit anderen vergleichen.
    Ich mag an mir mein Familien Sinn, für mich ist Familie das wichtigste und ich schätze jeden einzelnen darin. Und dass ich gelernt habe mein Leben zu lieben, mit all den Höhen und Tiefen und dass ich mich glücklich schätzen kann auf dieser Welt zu sein.

    P.S. Mir hat das Buch „The Secret“ auch sehr geholfen, um dankbar und positiv zu sein. Ist vielleicht eine Buchempfelung (falls du es noch nicht gelesen haben solltest!)

  52. So ein wahrer Beitrag. Ich liebe an mir meine positive Ansicht zu allem um jedem. Es gibt immer etwas positives und meine Emphatie. Bevor ich meine Gedanken äußere, versuche ich mich immer in den ggü. einzufühlen. Außerdem liebe ich meine Nase 😅

  53. Ich bin meinen Freunden und meiner Familie gegenüber sehr loyal. Ich bin stolz, dass ich meine eigene Meinung habe und mir nicht alles auftischen lasse, was andere vielleicht gerade wollen.
    Ich bin sehr hilfsbereit und verzeihe oft schnell. Und ich bin sehr pünktlich 🙂

  54. Ich habe schon lange mit denn Them zu kämpfen.😕 Weil ich oft dazu neige mich mit anderen zu Vergleiche und das ist schrecklich. Ich will es auch nicht weil es immer so meine Laune beeinflusst aber es kommt einfach immer automatisch.🤯
    Ich finde es super liebe Carmen das du dieses Thema ansprichst💗. Dein Blog Beitrag hat mir nochmal klar gemacht das ich mit diesem Vergleichen ja immer nur gegen mich selbst hetze und ich werde jetzt nochmal intensiver darauf achten mich nicht zu Vergleichen und daran zu arbeiten.💪🏼
    Was ich an mir selber schätze ist meine Hilfsbereitschaft, meine Zuverlässigkeit und meine guten Noten in der Schule.💗😊
    Vielen Lieben Dank für den Beitrag🤗💗

  55. Ich liebe meine Augen und meine verständnissvolle Art. Damit meine ich, dass ich mich gut in andere Personen hineinversetzen kann, und meistens auch Personen mit Verlusten oder Problemen weiterhelfen kann. Jedoch ist es bei einem selber dann sehr schwierig, sich selber aufzumuntern, wie man es für andere tut. Ich merke das selber, man kann anderen mit Worten besser helfen kann, als sich selbst. Denn sich selbst zu finden, wissen was man erreichen möchte u.s.w kann echt schwierig sein.
    Liebe Grüße 🖤

  56. Liebst du dich selbst, dann kennst & verstehst du dich. Ich selbst habe noch oft das Gefühl mich nicht wirklich zu kennen. Wofür ich brenne, was ich vom Leben erwarte. Deshalb erwarte ich oft zu viel…zu viel vom Leben und zu viel von mir.
    Trotz dessen weiß ich, dass ich interessanterweise auch sehr kreativ und empathisch bin, so wie viele Mädels hier. Ich liebe es an mir mich selbst glücklich zu sehen und zu fühlen. Danke Carmen 💭🦚

  57. Ich mag meine einfühlsame Art und meine Empathie. Außerdem bin ich super organisiert und liebe es, wie ich Pläne und Vorhaben anpacke. 🙋🏼‍♀️

  58. Wow! Da schreibt mal jemand endlich Klartext, dass ist ein wirklich inspirierender und nachdenklicher Beitrag, der mich hat eine Weile überlegen lassen. Ich kenne das sehr gut mit diesen vergleichen und sehe viel zu viele Leute, auch Freunde, in meinem Umfeld, welche sich vergleichen und versuchen materiell zu übertrumpfen. Ich, für meinen Teil, bin wahnsinnig froh, dass ich mit Geld umgehen kann, ein riesen Herz habe und auch in den schwierigsten Situationen ehrlich sein kann. Ich schätze auch an, dass ich sehr emotional bin und eben nicht mehr all das haben muss, weil es andere habe. Seit einiger Zeit gehe ich nämlich ähnlich wie du durch das Leben, dennoch muss ich sagen, dass du wirklich einen sehr inspirierenden Einfluss hast und ich deine Stories einfach liebe. Natürlichkeit, Wärme und man weiß einfach, dass nichts gespielt ist. Weiter so! Bin schon auf den nächsten Beitrag gespannt, der uns dazu zwingt über uns nachzudenken. Ich feiere das! 💕

  59. Ich mag meine kreative Ader, meine Gastfreundschaft und meine Offennheit. Ich finde das Thema ebenfalls so wichtig und du hast das echt so gut geschrieben💋❤️

  60. Wow. Dieser Beitrag hat mich so zum nachdenken verleitet, vielen Dank dafür!
    3 Dinge die ich an mir mag: meine Sensibilität, meine Hilfsbereitschaft und meine Zielstrebigkeit! ❤️

  61. So ein schöner Blogbeitrag!
    Ich mag an mir, dass ich sehr tiefsinnig und gewissenhaft bin. Ebenso mag ich es, dass ich ein großes Herz habe, auch für einen blöden Regenwurm, und mich gut selbst reflektieren kann und mir eingestehen kann, etwas falsch gemacht zu haben oder trotz vieler anderer Meinungen zu meiner Meinung stehe.
    Viele liebe Grüße
    Vanessa

  62. Ich möchte eine kurze Story mit Dir\Euch teilen: Ich hatte ein Feedback Gespräch mit meinem Chef (🙈). Er sagte zu mir „Hör auf dich immer anzupassen und hinter jedem zu verstecken. Triff Entscheidungen und steh dahinter!“ – Es war mir nie so klar. Seit diesem Gespräch ist mir aufgefallen, dass ich ständig schaue, was andere Menschen machen und ob ich es genauso mache. Ich habe aufgehört immer und immer zu schauen was die anderen machen und versuche, dass zu tun was ich für richtig halte. Es ist wirklich schwer, aber ich merke von Tag zu Tag wie ich selbstsicherer und selbstbewusster werde. Ein tolles Gefühl!!

    Was liebe ich an mir ? Ich Übernehme gerne Verantwortung und mag das auch zeigen.

  63. Ein toller Beitrag!! Ich bin stolz auf mich, dass ich sehr hilfsbereit, kreativ, liebevoll und zielstrebig bin. Dieses Thema ist so wichtig anzusprechen, Social Media beeinflusst einen ganz schön, bewusst als auch unbewusst. Ich finde es super, dass du das Thema aufgegriffen hast!!

  64. Das sind wirklich wahre Worte! Und es ist so wie du es schreibst! Ich finde mich tatsächlich in deinen Worten wieder! Ich musste lernen mich auf meine Stärken zu konzentrieren und mein eigenes „ich“ zu finden! Ich habe es vor vielen Jahren geschafft! Man wird älter, reifer und man wächst mit seinen Erfahrung!

    Ich bin stolz darauf was ich in meinem Leben erreicht habe. Ich habe Spaß an meiner Arbeit, bin ehrgeizig und kreativ!

    Der Beitrag ist einfach wunderbar und du triffst es auf den Punkt! Mach weiter so uns bleibt einfach wie du bist!!!

  65. Wow. Das hast du unglaublich toll geschrieben! Mach weiter so ❤️
    Ich mag an mir meine Zuverlässigkeit und meine Hilfsbereitschaft.
    Viele Grüße 🤗

  66. Danke für diesen beitrag!
    Ich mag an mir, dass ich zielstrebig und fleissig bin und gut auf andere Menschen zugehen kann und sehr einfühlsam bin.❤️

  67. Ich mag an mir, dass ich zielstrebig bin. 💪🏼 Ich mag es, dass ich sehr hilfsbereit und empathisch bin.
    Carmen, das ist ein so so schöner Text! 😍 ich glaube er hilft sehr vielen Mädels (auch mir). Dankeschön fürs Veröffentlichen! ❤️✨

  68. Danke für diesen Beitrag Carmen!😍 Ich habe starke Probleme mit meinem selbstbewusstsein aber dank deinem Beitrag versuche ich das beste drauf zu machen. Ich mag an mir das ich so sensibel das ich hilfsbereit bin und das ich über pünktlich bin!❤️

  69. Liebe Carmen,
    Ich habe Tränen in den Augen, denn du sprichst hier Dinge an mit denen ich jeden Tag zu kämpfen habe. Mich selbst zu lieben ist ein wahnsinnig großer, langer und schwieriger Prozess, den ich noch lange nicht abgeschlossen habe, aber ich versuch mein bestes und Beiträge wie Deiner sind so eine Inspiration für mich! Ich ertappe mich selbst sehr oft, wie ich mich mit anderen vergleiche und merke wie schlecht es mir dabei geht… Ich danke Dir von ❤️ für deine wahren Worte!

  70. 3 Dinge die ich an mir liebe/mag ? Das ist eine sehr schwierige Frage für mich.
    Viele von mir schätzen das ich so loyal, hilfsbereit und das ich so sensibel und empathisch bin, ob das eine negative oder positive Eigenschaft ist liegt im Auge des Betrachters..
    Aber ja ich liebe es das ich so loyal zu den Menschen bin die mich lieben und ich sie liebe, das ich immer versuche allen zu helfen, mich leider im Stich lasse dadurch. Aber es erfüllt mich mit Freude und Glück, wenn ich meine Familie, Freunde und meinen Freund glücklich sehe, in dem was ich alles für sie tue. Und die letzte Eigenschaft die ich an mir liebe ist, dass ich seit meinem 16. Lebensjahr selbstständig bin und sein musste, auch wenn es sehr schwierig und hart ist immer noch!
    Für mich ist es sehr schwer seit meine Mutter vor 5 Jahren gestorben ist, mich selbst wieder zu lieben.. ich sehe mein Leben ohne meine Mutter, nicht gerade schön auch wenn schon eine sehr lange Zeit vergangen ist.. ich vergleiche mich mit allem und jedem, denke sie haben ein besseres und glücklicheres leben als ich, denn sie haben doch alles (Familie, Freunde und einen Freund, sie lieben sich selbst und tun viel gutes) oder nicht ? Ich habe sehr oft das Gefühl, dass ich nicht gut genug für dieses Leben bin, nicht gut genug für meinen Freund bin, sodass ich unsere Beziehung immer ein Stück zerstöre.. das mich mich so fertig aber ich schaffe es nicht aufzuhören und an mich zu glauben oder mich zu lieben.. ich werde eifersüchtig, weil er von anderen Frauen Bilder liket, warum nur ? Ich denke mir, er steht auf die, weil sie hübscher sind und einen besseren Charakter haben, auch wenn er mir Millionen mal sagt, das es nicht so ist..
    Ich lebe in dieser schrecklichen Welt gefangen, die ich mir leider selbst erschaffen habe.
    Ich freue mich so sehr auf den nächsten Blogeintrag, wenn du auf dieses Thema noch mehr eingehst..
    Ich hoffe das ich meine Denkweise ändert..

  71. Liebe Carmen, ein großartiger Text! Du solltest wirklich ein Buch schreiben, denn du kannst so gut motivieren!!! Ich wäre die erste, die es kauft – das habe ich dir bereits gesagt!
    Wie einige hier bereits geschrieben haben, befinde auch ich mich gerade in einem Tief voller Selbstzweifel. Ich weiß, dass ich eine gute Mami für meine zwei kleinen Männer (1,5 und 3,5) bin! Aber nach der langen Phase zu Hause finde ich den Weg nur schwer ins Arbeitsleben zurück, da ich an mir selbst zweifle. Mein Ziel setze ich mir nun fest: Es geht aufwärts! Ein toller Wiedereinstieg! Und in ein paar Jahren werde ich dir berichten, dass ich dir Karriereleiter hochgeklettert bin 🙂
    Danke!

  72. Liebe Carmen, vielen Dank für deine tollen Worte und auch die Ehrlichkeit, mit uns zu teilen, dass du nicht immer so im Reinen mit dir selbst warst. Du bist ein gutes Vorbild.
    Ich mag an mir meine Kreativität und meinen Humor. Zwei schöne Dinge die Menschen miteinander verbindet. Und darum geht es mir persönlich im Leben. Liebe Grüße Nadine

  73. Ein wirklich sehr schöner Beitrag und ein Thema, dass immer mehr in Vergessenheit gerät bei all dem Streben nach Perfektion heut zu Tage. Ich wünschte mir wirklich mehr #RealitätaufInstagram, denn es ist schwierig, sich mit den vermeintlich perfekten und glücklichen Menschen NICHT zu messen. Man verliert sich selbst. Womit ich für deinen Beitrag und eine „Realness“ nur Beifall klatschen kann 🙂

    Ich liebe an mir meine Hilfsbereitschaft und uneigennützigen Handlungen. Dass ich ein Herzmensch bin und mich nicht dafür schäme – sondern es als eine gute Eigenschaft sehe (sehr emotional zu sein / zu handeln). ♥

  74. Ich mag das ich empathisch bin und ehrlich aber auf eine liebevolle Weise und ohne jemanden damit zu verletzen.

    Super schöner Beitrag Carmen und sehr inspirierend❤️🥰

  75. Ich hab mich erst selbst schätzen gelernt, als ich ca. 17 Jahre alt war. Ich war kurz vor dem Abitur, hatte meine erste Beziehung hinter mir und wusste endlich was ich machen wollte. Jetzt habe ich mir diesen Traum erfüllt: Ich war in Australien und studiere Medienkommunikation – obwohl niemand damit gerechnet hätte dass ich mit meinem 2,6 Abischnitt in einen Studiengang kommen werde mit Schwerpunkt Psychologie.
    Ich glaube auch, dass ich mein Hobby zu meinem (Neben-)Beruf gemacht habe, hat auch sehr viel zu meinem Selbstvertrauen geholfen. Ich bin nämlich nebenher Visagistin und lieeebe es!
    Und ich liebe es, dass ich weiß was ich möchte und auch dafür kämpfe, solange ich Kraft dazu habe! 🙂
    Danke Carmen, für deine so inspirierenden Worte. Mach weiter so!

  76. Ich bin stolz auf meine Empathie und meine freundliche und hilfsbereite Art.
    Ich bringe andere gerne zum Lachen und sie aufmuntern, wenn es ihnen mal nicht gut geht.

  77. Liebe Carmen,
    danke für diesen positiven und aufbauenden Beitrag!
    Ich bin gerade noch dabei mich selbst zu akzeptieren und zu lernen, mich nicht ständig mit anderen zu vergleichen. Egal ob es um äußerliche Dinge geht oder um materielle Dinge, was andere besitzen, in welche Urlaube sie fahren usw .. und ich muss lernen nicht immer alles persönlich zu nehmen und auf mich zu beziehen.

    Ich mag an mir, dass ich einfühlsam, organisiert und sportlich bin 🙂

    Danke :*

  78. DANKE Carmen, das sind genau die Worte die ich gebraucht habe. Ich bin schon seit einer längeren Zeit sehr unglücklich mit meinem Job und erwische mich immer wieder, wie ich mich mit anderen vergleiche, was mich noch weiter runter zieht. Mit deinem Blogeintrag gibst du mir wieder die Stärke an mich und meine Fähigkeiten zu glauben. Denn ich bin ein sehr ehrgeiziger Mensch und weiß nun das ich mich mit meinem Fach-KnowHow nur wieder ins rechte Licht rücken muss! 🙂

  79. Liebe Carmen,
    danke für diesen Beitrag ♥️ Du holst mich gerade aus einem tiefen Loch damit. Ich bin stolz auf meinen Kampfgeist, mein Durchhaltevermögen und meine Offenheit gegenüber neuen Erfahrungen und Menschen. Ich bin glücklich darüber Menschen in meinem Leben zu haben, die mich so lieben, wie ich bin und ich muss das selbst viel mehr sehen. Denn nur, wenn auch ich mich so liebe, wie ich bin, kann ich diese Liebe zurückgeben. Ich bin ein herzensguter, emotionaler Mensch und ich muss lernen mich selbst mehr zu schätzen und nicht nur die Bedürfnisse anderer vor meine eigenen zu stellen. Ich bin gerade stolz auf mich, dass ich das über mich selbst sagen konnte. Und ich bin dir sehr dankbar für diesen Beitrag. 🌹

  80. Liebe Carmen,
    ich finde es wirklich löblich, dass du Themen ansprichst, die uns alle bewegen und gerade in der heutigen Gesellschaft viele junge Mädchen sehr belasten. Danke, dass du deine Gedanken und Tipps an uns weitergibst und uns dazu ermutigst, an uns selbst zu glauben, und uns inspirierst, an uns selbst zu arbeiten, damit wir glücklicher werden.
    Solche Themen, die einen quasi im Geiste wachsen lassen, sollten auf Instagram mehr Einzug erhalten. Klar interessieren mich auch mal Schminkprodukte und Klamotten, aber diese verleiten auch wieder dazu, mich mit anderen zu vergleichen. „Ich möchte genau die Jacke haben oder genau den Lippenstift, damit ich genauso aussehe wie sie, weil ich sie viel hübscher als mich selbst finde.“
    Ich finde bei dir ist es ein gutes Mittel aus Kauftipps geben, weil Leute danach fragen, aber gleichzeitig auf deinem Blog mehr auf Themen wie Selbstverwirklichung, Selbstliebe, Motivation etc. einzugehen. Denn das sind Dinge nach denen wir streben – Dinge, die man aber nicht kaufen kann.

    Und um auf deinen Auftrag zurückzukommen:
    Ich bin stolz, dass ich mir immer mehr Zeit für mich selbst nehme und Zeit, um auf mich selbst zu achten, meinen Körper und meine seelische Gesundheit. Dass ich in den letzten Wochen wirklich sichtbare Fortschritte gemacht habe, glücklicher und zufriedener zu sein und mich nicht mehr so doll mit anderen zu vergleichen.

    Ich wünsch dir nur das Beste, liebe Carmen!

  81. Du bist so inspirierend in jeder Hinsicht!
    Ich verfolge dich täglich und überall, danke für deine Worte. Das gibt einem Kraft und regt zum umdenken an, wir leben alle in einer Gesellschaft in der wir grundsätzlich glücklich sein müssten.

    Meine 3 Dinge:
    – Kreativ, Loyal, Face

    Mach bitte weiter so, du Inspiration und wunderschöner Mensch <3

  82. Liebe Carmen!

    Ich fange gerade an mich mit diesem spannenden und wichtigen Thema zu beschäftigen und dein Beitrag dazu ist wirklich sehr toll, vielen Dank!

    Ich mag an mir, dass ich ein sehr umgänglicher und empathischer Mensch bin. Außerdem mag ich, dass ich so ordentlich bin!

  83. Ich finde da hast du vollkommen recht! Ich versuche auch ständig an meinem Selbstbewusstsein zu arbeiten, es ist nicht leicht doch mit kleinen Schritten klappt es🙈 Was ich an mir zu schätzen gelernt habe ist das ich Kreativ, Loyal und Geduldig bin. 💕

  84. Vielen Dank, liebe Carmen, für diesen tollen Beitrag! Ich find es wunderbar wie positiv du durchs Leben gehst und das du uns dazu inspirierst an uns selbst zu glauben und uns selbst zu lieben.

    Ich liebe viele Dinge an mir, auch wenn ich dies manchmal leider noch vergesse. Am wichtigsten ist mir das ich sein sensibler Mensch bin, was dazu führt das ich sehr einfühlsam bin und immer für die Menschen, die ich liebe da bin. Außerdem kann man mit mir Pferde stehlen gehen, weil ich stets abenteuerlustig, spontan und bereit für das Unerwartete bin.

  85. Einfach so schön geschrieben liebe Carmen. Ich mag es an mir, dass ich so freundlich bin & die kleinen Dinge zu schätzen weiß. 🧡 Du solltest echt ein Buch schreiben 💛

  86. Liebe Carmen,
    deine Worte sind bis aufs letzte alle wahr und wir sollten sie alle zu Herzen nehmen. Mein ganzes Leben würde ich fertig gemacht, da ich nicht so aussah wie meine Zwillingsschwester ich habe mir immer gewünscht so zu seinund mich immer gefragt, weshalb ich nicht so aussehen wie sind doch Zwillinge aber jetzt da ich älter bin und alle Fassaden des Lebens kenne bin ich froh so ein Leben zu führen und schon früh gelernt zu haben was das Leben bringt ich finde es immer wichtig schon den kleinen zu sagen, dass jeder Schmerz oder jedes Aussehen seinen Zweck hat irgendwann wird man ihn erkennen. Bei mir war es dafür da nicht naiv zu sein und jetzt zu wissen, was ich wirklich will und wofür ich einstehen.

    Ich mag an mir meine Augen sowie meine Augenbrauen da ich sie nicht nachmalen muss und sie on fleek aussehen. An meinem Charakter find ich toll, dass ich sehr willensstark, zielstrebig bin, immer die Wahrheit sagen und Diszipliniert bin.
    Ich liebe deine Blogbeiträge und auch sonst wirkst du sehr sympatisch und authentisch was ich in unserer Zeit für sehr wichtig empfinde.
    Mach weiter so
    Lisa Maria Fischer

  87. Ein wirklich schöner Beitrag💗 Ich mag an mir selber, dass ich eine sehr loyale Person bin und trotzdem allem was passiert immer, immer das Gute im Menschen sehe.🥰

  88. Ich bin stolz, dass ich in diesem Moment genau da bin, wo ich bin. Noch vor einer Weile habe ich nicht gewusst, wie meine Zukunft aussehen wird. Ich bin stolz auf mein Durchhaltevermögen, meinen Ehrgeiz und meine liebenswerte/mitfühlende Persönlichkeit.
    Der Beitrag ist wunderschön geschrieben!
    Bleib so, wie du bist liebe Carmen!
    Ganz liebe Grüße an dich.

  89. Danke für den tollen Blog! 🙂

    Ich mag meine fröhliche und freundliche Art. Ich bin sehr sensibel, was mich aber auch sehr emphatisch macht. Ich bin stolz auf meine Stärke und bedingungslose Liebe, die ich als Mutter aufbringe! 🧡

  90. Ich mag meine Loyalität, Stärke und meine Emotionalität. Menschen sind mir nicht egal und so anstrengend das manchmal ist, so stolz bin ich auch darauf. Außerdem mag ich meine Stimme total gerne und sollte viel weniger Angst davor haben in der Öffentlichkeit zu tun was ich liebe – zu singen.

    Liebe Carmen, ein wundervollen Beitrag hast du hier erschaffen. Ich wünsche dir und allen anderen hier nur das Beste!

  91. Du inspirierst mich einfach Tag für Tag, liebe Carmen, und dafür bin ich dir sehr dankbar.
    Ich liebe an mir meine Offenheit und meine positive Art im Umgang mit Anderen, meinen Sinn für Humor und meinen kreativen Kopf.

  92. Dank deinem absolut tollem Blogpost, hast du mir ein wenig die Augen geöffnet mir gehen deine Worte sehr nah, da alles 1:1 wahr ist. Danke für deine tägliche Inspiration!

    Ich Liebe an mir meinen Optimums, egal wie ausweglos es mal scheinen mag, außerdem bin ich die Ruhe in Person, ich lasse mich nur schwer aus der Fassung bringen. Ich bin sehr offen und spontan , auch ziemlich stolz, da ich versuche immer alles mehr zu schätzen zu wissen in jeglicher Hinsicht. Ich mag meine Hilfsbreitschaft und Freundlichkeit gegenüber anderen und ich bin dankbar für meine tolle Familie die mich in jeder Lebenslage unterstützt.

  93. Wow was für ein toller Text!!

    An mir selbst liebe ich meine Freundlichkeit, meine Zielstrebigkeit und meine Loyalität. Wenn man sich mit dem Thema genauer auseinandersetzt, fällt einem aber noch viiiel mehr auf, was man an sich selbst liebt!! Das ist ein super Gefühl! Und auch wenn man sich dabei blöd vorkommt, sich vor einen Spiegel zu stellen und sich selbst zu sagen was alles toll an einem ist, hilft wahnsinnig 🙂

  94. Absolut tolle und wahre Worte. Du bist eine Inspiration und Motivation.
    Ich selber habe Probleme mit meinem Selbstbewusstsein und ich musste lange überlegen bis mir etwas eingefallen ist: Ich bin selbstständig, ordentlich und strukturliebend, ich bin hilfsbereit und sensibel.

  95. Vor 2-3 Jahren habe ich mich mit allem und jedem verglichen, es ging soweit das ich meinen Körper hasste, mir eine Essstörung aneignete und Sport zu meinem Lebensinhalt machte. Mein Freund ( heute Mann ) musste und konnte nur zusehen. Wir wollten eine Familie gründen doch das klappte so natürlich auch nicht, ein Teufelskreis… Als ich beschloss mein Leben zu ändern die wirklich wichtigen Dinge im Leben zusehen, mein Mann, meine Familie, meine Freunde…hab ich´s verstanden!!! Man ist das Original und genau das macht einen aus…
    Heute bin ich Mutter einer 7 Wochen alten Tochter und genau darauf bin ich stolz…. Ich bin täglich dankbar für meinen Körper meine Familie und für mein Leben!!
    Kurzum heute mag ich alles an mir :o)

  96. Hallo Carmen,

    ich bin heute zum ersten Mal auf deinem Blog gelandet, obwohl ich dir auf Instagram schon über zwei Jahre folge. Mir war gar nicht bewusst, wie toll du schreiben kannst. Ich habe mich jetzt schon durch den dritten Beitrag gelesen und bin total gefesselt. Ich bleibe also noch ein Weilchen hier 😉

    An mir selbst mag ich, dass ich ein wahnsinnig kreativer Mensch bin, zielstrebig und sehr empathisch. Ich würde mir wünschen, dass Mut auch irgendwann zu meinen Stärken gehört. Ich denke immer sehr viel nach, anstatt mich einfach zu trauen. Was wäre wenn? Kann ich das schaffen? Ich gebe (zu) viel auf die Meinung anderer.

    Obwohl ich manche Dinge vorher natürlich schon wusste, öffnet mir dein Beitrag die Augen! Du hast es geschafft, mich mit deinen Zeilen zu motivieren. Danke dafür!

  97. Liebe Carmen, vielen Dank für deinen tollen Blog. Insbesondere diesem Post. Ich habe gestern angefangen einen Blogpost von dir zu lesen und freue mich jetzt schon auf die nächsten. Du hast eine wundervolle Lebenseinstellung von denen ich mir noch viel abschauen werde.
    Selbstliebe ist ein sehr großes Thema in der heutigen Zeit und auch mir ist es sehr lange schwer gefallen. Allerdings arbeite ich stark an mir, dieses ständige Vergleichen abzulegen. Denn auch ich bin gut genug!
    Ich liebe an mir, meine Eigenständigkeit, mein ständiges verlangen nach Veränderungen und mein wundervoller Umkreis aus Familie und Freunden!

  98. Inspirierende, motivierende und absolut starke Wirte! Danke dafür!

    Ich liebe meine Weiblichkeit! Meine Sensibilität! Meine Sexualität! Meine Begeisterung wenn ich für etwas wirklich brenne! Meine Fröhlichkeit sowie Höflichkeit! Ehrlichkeit und meine Toleranz und Akzeptanz gegenüber Menschen und Dingen. Meine immer noch vorhandene kindliche alberne Seite. Meine Verständnisvolle Art wie ich auf Menschen eingehe und mit ihnen umgehe. Ich liebe mein Lachen sowie meine Tränen. Und vor allem liebe ich ebenso meine Schwächen. Denn auch sie gehören zu mir. 💖

  99. Ich mag an mir das ich schnell Fehler einsehe, ich bin zu allen die ich liebe so hilfsbereit und einfühlsam. Ich bin eine ganz tolle Mutter das weiß ich aber auch nur weil meine Kinder mir jeden Tag ein Lächeln von sich schenken und mir sagen das sie mich ganz dolle lieben in einer wunderschönen Umarmung 🥰

  100. Was ich an mir selbst Liebe, meine Loyalität, meine Hilfsbereitschaft, das ich alle zum lachen bringen kann und das ich immer ein offenes Ohr für alle habe.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed
Weitere Beiträge
Toxic Relationships – und der Weg heraus